Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Innerörtliche Entwicklung

Bereits bei der Ausarbeitung und Festlegung der Zielsetzung zur Gemeindeentwicklung 1996 war es dem damaligen Gemeinderat wichtig, der Innenentwicklung Priorität vor einer Außenentwicklung einzuräumen. Nicht anders ist die damalige Formulierung und Festsetzung „Nachverdichtung in Innerortslagen vor Ausweisung neuer Bauflächen“ zu verstehen, der ein entsprechender Gemeinderatsbeschluss vorausging. Dass diese Zielsetzung nicht nur eine Absichtserklärung war, zeigen verschiedene Projekte in den folgenden Jahren.

Im Zuge der Bildung von beschließenden und beratenden Ausschüssen nach der Kommunalwahl 2009 war es dem Gemeinderat wichtig, auch einen Arbeitskreis zu bilden, der sich mit Fragen der innerörtlichen Entwicklung befassen sollte. Auf dessen Anregung beschäftigte sich bereits 2011 eine studentische Arbeitsgruppe des Fachgebiets „Stadtquartiersplanung“ der Fakultät für Architektur am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit Entwicklungsmöglichkeiten in der Gemeinde. Am Ende dieses gemeinsamen Projekts lag der Gemeinde die Dokumentation „Pfinztal 2030 - Entscheidungshilfen für zukünftige räumliche Entwicklungen“ vor.
Eine weitere Zusammenarbeit mit dem KIT nahm sich konkret der Entwicklung des Kelterplatzes in Söllingen an. Zwölf Studierende der Fakultät für Architektur am KIT erarbeiteten im Wintersemester 2015/16 im Rahmen des „Forschungslabors Pfinztal“ unter Leitung von Prof. Ludwig Wappner und Dr. Ulrike Fischer interessante Vorschläge für die künftige Gestaltung des Kelterplatzes.

Die Zusammenfassung der studentischen Arbeiten in einer Broschüre finden Sie hier: Forschungslabor Pfinztal (PDF)