Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 22.08.18 , gültig bis Mi. 29.08.18

Pfinztal 2035: Gemeindeentwicklung aktiv mitgestalten!

Online-Briefkasten läuft, Zukunftsworkshops in allen Ortsteilen stehen bevor

Zukunft gemeinsam gestalten – Der Untertitel des Projekts zum Gemeindeentwicklungsplan „Pfinztal 2035“ ist Programm! Nach der offiziellen Auftaktveranstaltung des Projekts am 19. Juli 2018 und dem Start des Online-Briefkastens, geht es im September in die nächste Beteiligungsphase. Im Rahmen von vier Workshops in den Ortsteilen der Gemeinde sollen sich alle Bürgerinnen und Bürger in den Erarbeitungsprozess einbringen und Ihre kreativen Ideen einfließen lassen.

>> Was bisher geschah <<

Seit dem Projektauftakt im Mai dieses Jahres hat sich schon einiges getan. Die Kommunalentwicklungsfirma imakomm Akademie hat erste Analysen zur Gemeinde durchgeführt. So wurden beispielsweise relevante statistische Daten der Gemeinde ausgewertet, bestehende Konzepte gesichtet und das gesamte Gemeindegebiet mit allen Wohn- und Gewerbegebieten im Rahmen einer Vor-Ort-Begehung begutachtet und bewertet, um ein umfassendes Bild von Pfinztal zu erhalten. Elias Henrich, Projektleiter der imakomm, fasst zusammen: „Zu Beginn eines neuen Projektes ist es zunächst wichtig, dass wir uns einen Überblick über die Gegebenheiten und Rahmenbedingungen vor Ort verschaffen. Eines können wir aber schon jetzt sagen: Die Gemeinde Pfinztal bietet viel Potenzial.“ Ein erster Erfolg war die öffentliche Auftaktveranstaltung am 19. Juli 2018 in der Räuchle-Halle in Söllingen. Neben der Vorstellung des Projektablaufs und der Beteiligungsmöglichkeiten wurden von den mehr als 100 anwesenden Bürgerinnen und Bürgern bereits zahlreiche Ideen zur Weiterentwicklung der Gemeinde eingebracht.

>> Im Herbst kommt „Pfinztal 2035“ in alle vier Ortsteile <<

Auch weiterhin sind die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde gefragt. Im Rahmen von vier Zukunftsworkshops in allen vier Ortsteilen der Gemeinde sollen die Ideen und Meinungen der Bürgerschaft noch einmal intensiver erfragt und erfasst werden.

Die Zukunftsworkshops finden an folgenden Terminen statt:

  • 19. September 2018, 18:30 Uhr: Zukunftsworkshop im Ortsteil Berghausen, Aula Gymnasium/Realschule
  • 26. September 2018, 18:30 Uhr: Zukunftsworkshop im Ortsteil Kleinsteinbach, Aula Grundschule
  • 27. September 2018, 18:30 Uhr: Zukunftsworkshop im Ortsteil Wöschbach, Schulturnhalle
  • 08. Oktober 2018, 18:30 Uhr: Zukunftsworkshop im Ortsteil Söllingen, Emil-Frommel-Haus

Doch nicht nur über Veranstaltungen können Ideen eingebracht werden. Seit der Auftaktveranstaltung im Juli ist ein sogenannter „Online-Briefkasten“ freigeschaltet, welcher bis in den Herbst hinein für Anregungen und Maßnahmenideen genutzt werden kann. Den Link hierzu finden Sie auf der Homepage der Gemeinde (www.pfinztal.de). Über 100 Ideen für Maßnahmen sind hier in den vergangenen Wochen bereits abgeschickt worden. Von Themen der Ganztagskinderbetreuung und der bessere Nahversorgung bis hin zur Verkehrsentlastung und zu einem breiteren Kultur- und Freizeitangebot wurden ganz konkrete Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Gemeinde Pfinztal festgehalten.

Insbesondere die Sicht der Jugendlichen soll dann noch einmal am 16. November 2018 im Rahmen des Jugend-Workshops „#young P-town“ in das Konzept einfließen. Auch für Unternehmen gibt es im Rahmen des Online-Briefkastens die Möglichkeit, sich am Gemeindeentwicklungsplan zu beteiligen. „Wir wollen möglichst alle Menschen der Gemeinde erreichen, auch die, die normalerweise in solchen Prozessen weniger involviert sind. So hoffen wir ein möglichst umfassendes Meinungsbild zu erhalten“, betont Bürgermeisterin Nicola Bodner.

>> So geht’s danach weiter <<

Mit dem Jugendworkshop im November soll die Analysephase des Projekts abgeschlossen sein. Dann geht es ans Eingemachte: Gemeinsam mit einer circa 30-köpfigen Projektgruppe werden Handlungsschwerpunkte, Ziele und konkrete Maßnahmen für Pfinztal aus allen Ergebnissen der Analyse herausgearbeitet, konkretisiert und verfeinert. Im Sommer nächsten Jahres soll dann ein Gesamtkonzept stehen, welches allen Bürgerinnen und Bürgern in einer Abschlussveranstaltung präsentiert wird. Der Begriff Abschluss ist hier jedoch nicht wörtlich zu nehmen, denn mit der Fertigstellung des Konzepts wird die tatsächliche Weiterentwicklung der Gemeinde (= Umsetzung des Konzepts) erst starten!

>> Haben Sie Fragen? <<

Ansprechpartner bei Fragen zum Projekt ist von Seiten der Gemeindeverwaltung Pfinztal Herr Christian Bauer. Bei Fragen zum Projekt wenden Sie sich daher bitte an: Christian Bauer, Tel.: 07240 / 62-112, E-Mail: c.bauer@pfinztal.de.





Zurück