Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 18.10.17 , gültig bis Mi. 25.10.17

Pfinztaler feiern zweimal Kerwe

Einem Festtag gleich wurde Kerwe in Berghausen und Wöschbach begangen. Das parallel gefeierte Brauchtumsfest mit langer Tradition hat in den Nachbarortsteilen der Gemeinde Pfinztal viel an Attraktivität gewonnen. Als Antriebsmotoren der „neuen“ Kirchweih gelten der Gewerbeverein Pfinztal, dessen Mitgliedsbetriebe zu verkaufsoffenen Geschäften einluden, zahlreiche Vereine und Gaststätten. Resultat: Es gab ein richtiges Kerweflair mit großer Angebotspalette. 26 Adressen in Berghausen und 18 in Wöschbach luden zum Besuch, Verweilen und Konsumieren ein. Dazu gehörte auch ein kleiner Rummel mit Karussell und Süßwarenstand. Und schließlich pendelte ein „Bimmelbähnle“ ständig zwischen Pfinz und Horster Graben.

Wenn wie am vergangenen Sonntag das Wetter einen goldenen Spätsommertag mit 20 Grad Lufttemperatur beschert, sind das beste Bedingungen für eine Kerweszenerie, die Klein und Groß, Alt und Jung in Scharen anzog. Das Tüpfelchen auf dem „i“ setzte auf dem Bahnhofsplatz in Berghausen das 10. Treffen der Oldtimerfreunde Pfinztal. Dabei wurden 80 historische zwei- und vierrädrige Vehikel und Traktoren vorgestellt, darunter als ältestes Stück ein „Mathis“ von 1927. Bei „Benzingesprächen unter Schraubern“ wurde viel gefachsimpelt und auf den zehnten Geburtstag der Oldtimerfreunde angestoßen.

Dem Kirchweihfest voran ging ein Hof-Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Berghausen-Wöschbach und der Liebenzeller Gemeinschaft Berghausen. In Berghausen eröffneten offiziell Bürgermeisterin Nicola Bodner, Ortsvorsteher Edelbert Rothweiler und Steffen Hauswirth, der Vorsitzende des Gewerbevereins Pfinztal, das kunterbunte Treiben. Es folgte die gemeinsame Fahrt mit der Bimmelbahn nach Wöschbach. Auf dem Rathausplatz gesellte sich Gebhard Oberle, stellvertretender Ortsvorsteher von Wöschbach, zum Eröffnungskomitee dazu.

Ein herzliches Dankeschön gilt der Sparkasse Karlsruhe für das Sponsoring in Sachen Bimmelbähnle.





Zurück