Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Di. 11.04.17 , gültig bis Mi. 19.04.17

Osterbrunnen in Wöschbach

Wöschbach gehört zu den 111 Orten im Kraichgau, die man gesehen haben muss. Ein Grund dafür ist der Osterbrunnen, wie in dem Buch nachzulesen ist, das Ortsvorsteher Otmar Bittner dem Obst-, Wein- und Gartenbauverein zum Geschenk machte. Anlass war die Einweihung des zum sechsten Mal aufgebauten Osterbrunnens - ein Gemeinschaftswerk des Obst-, Wein- und Gartenbauvereins (OWGV) mit dem kathol-ischen Frauenkreis. Der Osterbrunnen schmückt nun wieder den „Ölfunzel-Brunnen“ in der Ortsmitte mit über 1.350 bunten Kunststoffeiern, einer bislang nicht erreichten Zahl. Hinzu kommt, dass die Eier erstmals mit einem Stecksystem am mit Buchs umflochtenen Metallgestell befestigt wurden.

Der Musikverein Frohsinn spielte munter auf und begleitete die kleine Feier, die viele Besucher - trotz gerade mal zwölf Grad Lufttemperatur - gelockt hatte. Der Osterbrunnen ist etwas Einzigartiges in der Gemeinde Pfinztal, sagte Bürgermeisterin Nicola Bodner, die gleichzeitig ihren Stolz auf die Wöschbacher zum Ausdruck brachte.

Tage zuvor begannen die Vorarbeiten im Helferteam mit Gerhard und Ursula Damian, Walter Glienke, Albert Kraft, Ute Laible, Vera Löffel, Janette Volk und Erich Zimmermann. Zudem legten beim Buchs binden und Eier aufhängen das Frauenkreis-Quintett Ingrid Hahn, Rosel Hurst, Elke Stubenrauch, Gisela Wippert und Rita Zimmermann Hand an. In der Summe kamen für den Osterbrunnen mehr als 70 unentgeltliche Arbeitsstunden zusammen. Überhaupt sei das Kunstwerk für den OWGV nur finanzierbar gewesen, weil es einen Geldtopf „Erlös aus selbst durchgeführten Altpapiersammlungen' gibt, informierte Arno Borlinghaus. „Ich darf mit dem Osterbrunnen offiziell den Frühling in Wöschbach bekannt geben“, fügte der Vorsitzende hinzu. Von der Ortsverwaltung gestiftet gab es Osterbrezeln für alle. Der Obst-, Wein- und Gartenbauverein wird das große ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten belohnen und die genannten Helfer am 22. April zu einer Fahrt nach Schechingen im Ostalbkreis einladen. Dort soll der Osterbunnen besichtigt werden. Vor 15 Jahren wurde der „Ölfunzel-Brunnen“ in Betrieb genommen und zum sechsten Mal hat er für eine befristete Zeit (sicher bis zum 23. April und je nachdem wie sich der Buchs hält auch länger) sein Aussehen vorteilhaft verändert.





Zurück