Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 21.12.16 , gültig bis Mo. 04.01.16

Adventssingen und –spielen lockte viele Besucher auf den Rockycany-Platz

Text und Foto: Karl-Heinz Wenz

Vier vokale und instrumentale Gruppen musizierten

„Alle Jahre wieder“ als Eröffnungslied stand sinnbildlich für die beliebte Adventsmusik auf Kleinsteinbachs Rokycany-Platz traditionell zu Beginn der vierten Adventswoche. Zum elften Mal, so Arbeitergesangverein (AGV) Eintracht-Vorsitzender Gisbert Hagmaier bei seiner Begrüßung, lockte das Adventssingen und –spielen bei idealen Wetterbedingungen – nicht zu kalt, windstill und trocken – eine große Zahl von Besuchern auf den beleuchteten Platz am Bocksbach und Skulpturenweg. Und es waren nicht nur die Zuhörer, die das Areal füllten, sondern eine stattliche Zahl an Mitwirkenden: Neben dem AGV mit Chorleiterin Katja Kautz, dem vor elf Jahren die Initiative zu diesem vorweihnachtlichen Event zu verdanken war, die beiden Instrumentalgruppen des Musikvereins Kleinsteinbach und des Posaunenchores der Neuapostolischen Kirche Pfinztal mit ihren Dirigenten, Markus Gerstner und Dominik Herzog, und als besonders belebendes Element der rund 50 Kinder umfassende Chor der Grundschule unter Leitung von Doro Münzenmeier und Schulleiterin Kirsten Veith.

Ortsvorsteherin Barbara Schaier dankte allen Mitwirkenden für ihr Engagement und ihren Gemeinschaftssinn, den man von Ortsgremienseite unterstütze. Passend zum Ambiente schloss sie ihre Ansprache mit dem Gedicht „Alles liegt im Lichterglanz“ und dem Wunsch auf ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr. Bürgermeisterin Nicola Bodner war begeistert, wie aus einer kleinen, feinen Veranstaltung etwas Großes und Dauerhaftes geworden ist. „Bereitet dem Herrn den Weg, denn er kommt gewaltig“ rief der neue evangelische Gemeindepfarrer Lothar Mößner den Anwesenden zu und wünschte ihnen in der Adventszeit viele Momente der Besinnung, wobei Musik helfen könne, neue Kraft zu tanken.

Im Wechsel intonierten Vokal- und Instrumentalgruppen traditionelle und modernere Weihnachtsliteratur. Der AGV stimmte die L. Mayrhofer-Lieder „Immer wenn es Weihnacht wird“ und „Wieder naht der heilige Stern“ und „Halleluja“ nach G.F. Händel an, der Grundschulchor freute sich auf „Es schneit“ und „Du bist der Weihnachtsmann“ (der die Kinder dann auch mit einem Dambedei beschenkte), der Posaunenchor ließ „Hark! The Herald Angels Sing“ und „Winter Wonderland“ erklingen und der Musikverein spielte „Rudolph the Red-Nosed Reindeer“ und „Mary’s Boy Child“. Mit allen Beteiligten wurde „O du fröhliche“ angestimmt und die Zuhörer mitsingend mit ein-bezogen. Mit einem Potpourri gängiger Weihnachtsliedermelodien, die zum Mitsingen animierten, schloss die Veranstaltung.

 





Zurück