Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Ferienprogramm | Mitteilung vom Mi. 31.08.16 , gültig bis Mi. 07.09.16

Abenteuerland Pfinztal – Ferienprogramm - Pizza selbst gemacht

Keinesfalls ein Kinderspiel ist es, eine Pizza selbst zu machen, zumindest wenn sie nach Art der Villa Hammerschmiede gelingen soll. Im Restaurant des gehobenen Gastronomiebetriebs am Ortseingang von Kleinsteinbach steht der belegte Hefefladen aus der italienischen Küche nicht auf der Speisekarte. Aber man weiß dort, wie die Spezialität zubereitet wird und lässt mit fachlicher Unterstützung die Ferienkinder daran teilhaben. Die durften individuell ihre Pizza selber machen. Bereits vorbereitet war der italienische Hefeteig, der eine Stunde gehen musste, um ihn walken zu können. Für das Begleitteam mit Geschäftsführer Eric Griese und den beiden Mitarbeiterinnen Anique und Vanessa war die Herstellung eine bemerkenswerte praktische Aufgabe und für Chef-Pâtissier Marcel Klein ein außergewöhnlicher Nachmittag. Als international verbreitete Variante gilt es, den Hefeteig mit Tomatensoße als Basis zu bestreichen und mit geraspeltem Käse zu bedecken. Für die Soße wurden Basilikum, Olivenöl, Salz und Tomaten püriert. An der herkömmlichen runden Teigform keinen Gefallen fanden Laura und Thomas, die eine Herzform wählten. Die Unterschiedlichkeit des Geschmacks sollte sich beim Belag fortsetzen. Zuvor mussten Champignons, Cocktailtomaten und Paprika geputzt und geschnitten werden. Als weitere mögliche Komponenten standen Käse, Salami, Schinken und Zwiebelringe parat. Den Kreationen, die sich auf dem Hefeteig dann kunstfertig türmten, waren keine Grenzen gesetzt, jedenfalls bei Alexander, Jessica, Livia, Lucas, Yannik und Thomas. Selbst Lauras Herz-Pizza lud förmlich zum Anbeißen ein. Für eine vegetarische Pizza-Komponente hatten sich Daniel und Emily entschieden. Die 20 Minuten im Kombi-Dämpfer bei 180 Grad wurden genutzt, um in den „Guten Stuben“ den Tisch einzudecken sowie für die Lösung eines Villa Hammerschmiede-Quizes. Dann kam der große Moment: Aus dem Heißluftdämpfer kamen - begleitet von tollen Gerüchen - die selbstgemachten Pizzen. Auf dem Teller angerichtet wurden sie von Marcel Klein und mit einem „Guten Appetit“ an die Kinder gereicht. Hm, ein leckerer Gaumenschmaus war zubereitet worden. Schmecken ließ es sich die Runde der acht- bis zwölfjährigen Ferienkinder, zu deren Aufgaben nach dem Essen auch das Abdecken der Tische gehörte.



Zurück