Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Ferienprogramm | Mitteilung vom Mi. 24.08.16 , gültig bis Mi. 31.08.16

Abenteuerland Pfinztal - Ferienprogramm - Stringart - Kunst mit Nägeln

Neues wagen ist die Philosophie und der rote Faden beim Kinder- und Jugendhaus Pfinztal. Das gilt auch beim Ferienprogramm. „Stringart – Fadenkunst mit Nägeln“ lockte Acht- bis Zwölfjährige zur Lehmgrubenstraße, wo Mike Wachholz, Dominic, Jonathan und Meike sie erwarteten. Bereit lagen Fäden in unterschiedlichen Farben, Hammer und Nägel in verschiedenen Größen. Garnbilder sollten gemacht werden durch das Aneinanderreihen von Fäden und deren Fixierung an Nägeln. Mit einem Holzbrett, das auch farblich gestaltet werden konnte, ging alles los. Danach wurden individuell die Papierschablonen mit der Kontur des Wunschgegenstands gefertigt und auf das Brett gelegt. Die Fortsetzung der handwerklich, künstlerischen Tätigkeit hieß dann, den Konturen mit Nägeln das metallische Aussehen zu geben. Versuchte sich Albert an einem Kreis, gab Finn seinem Kreis eine Fortsetzung zur Spirale. Als Motiv herausgearbeitet wurde auch ein Hund, während sich Malte an einer Pyramide mit eingearbeitetem Stern versuchte. Ranuka hatte für ihren Blitz 72 Nägel benötigt, gar 102 Metallstifte musste Kim einschlagen, um einen Falken sichtbar zu machen. Sind die Umrisse vollständig, kann die Papierschablone entfernt und mit den Fäden begonnen werden. Deren unterschiedliche Farbigkeit verhilft dem Smiley von Leonhardt zu einer freundlichen Miene, Blitz und Fisch von Christoph zur Ausdruckstärke und dem von Marin gestaltetem Label der Marke „Nike“ zur eindrücklichen Wiedererkennung. Aus vielen Meter Faden, mehr als eintausend Nägeln und keinen blauen Fingernägeln gestalteten die Jungen und Mädchen 16 Kunstwerke mit 3D-Wirkung.



Zurück