Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 17.02.16 , gültig bis Mi. 24.02.16

Seniorenbeirat Pfinztal - Geplante Aktivitäten 2016

Für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger hat sich der Seniorenbeirat der Gemeinde für dieses Jahr eine umfangreiche Palette von Aktivitäten, Veranstaltungen und Informationsmöglichkeiten vorgenommen:

Das Boule–Spiel für Seniorinnen und Senioren wird bei angenehmerem Wetter wieder aufgenommen und fortgeführt.

Mehr denn je gilt es für ältere Menschen sich gegen kriminelle Aktionen an der  Haustür und auch außerhalb im täglichen Leben zu sensibilisieren und zu wappnen. Der Seniorenbeirat hat diesbezüglich mit dem Polizeipräsidium Kontakt aufgenommen um spezielle Informationsveranstaltungen mit Fachleuten durchzuführen.

Ebenso sollen Veranstaltungen zur Verbesserung der Mobilität angeboten werden. Bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel tut man sich oft mit der Bedienung der Fahrkartenautomaten schwer. Wir sind mit den Verkehrsbetrieben Karlsruhe in Verbindung getreten, um mit Fachleuten in Infoveranstaltungen die Bedienung der neuen Automaten am Objekt zu erläutern und zu üben.  Auch ein Training zum Umgang mit Rollatoren im öffentlichen Raum und in S-Bahnen ist angesagt.

Der Seniorenbeirat  wird außerdem darauf achten, dass im öffentlichen Raum ein barrierefreies  Vorankommen möglich ist.  Dazu gehören auch Zugänge zu den S-Bahnen  und Gehwege, die nicht zugeparkt sind. In Pfinztal  mit seinen vier Ortsteilen sind, insbesondere bei der älteren Generation, geeignete Fahr- und Transportmöglichkeiten sehr gefragt.  Es wird seitens des Seniorenbeirates geprüft und überlegt, welche Möglichkeiten hierzu eingerichtet und umgesetzt werden können z.B. Bürgerbus oder Senioren/Behinderten – Taxi. Nicht nur ältere Menschen, auch Familienangehörige sind betroffen, wenn plötzlich und unvorhergesehen gesundheitliche Probleme auftreten z.B.  Schlaganfall  oder Infarkte.  Damit  hier richtig und sachkundig reagiert werden kann, sind entsprechende Infoveranstaltungen (mit praktischen Anleitungen) mit dem DRK und mit Ärzten vor allem zu schneller sachkundiger Erster Hilfe ins Auge gefasst. Ebenso stehen Erste-Hilfe-Kurse für Großeltern auf dem Plan. Die hausärztliche Versorgungssituation im Ortsteil Berghausen ist längst nicht mehr zufriedenstellend.  Das ist kein neues Thema, brennt aber immer mehr auf den Nägeln. Es ist völlig unverständlich, dass es nicht gelingt, neue (Haus-)Ärzte nach Berghausen zu locken. Vielleicht fehlen entsprechende Anreize wie ein gut zugängliches Ärztehaus (z.B. bei Neubebauung auf Abrissgelände). Wir werden diesbezüglich bei der Gemeindeverwaltung vorstellig werden und auf Verbesserung zum Wohle der Bevölkerung drängen. Vorschläge zu zusätzlichen Standorten von Ruhebänken in den Ortsteilen sollen zusammengestellt und an die Gemeinde weitergegeben werden. Nicht nur für ältere Personen, auch für Eltern mit Kleinkindern ist es oft innerhalb der Orte schwierig, eine zugängliche Toilette zu finden.  In manchen Städten gibt es Logos an Schaufenstern oder Türen „Die freundliche Toilette“. Das bedeutet, dass man hier die Toilette nutzen kann, manchmal gegen einen geringen  Cent-Betrag.  Wir wollen herausfinden, inwieweit  das auch für Pfinztal eine Möglichkeit sein kann. Wir wollen werben für „Seniorenfreundlicher Service“ in Geschäften, Banken, Restaurants, bei Handwerkern usw. und aufmerksam machen auf spezielle Bedürfnisse älterer Menschen (wie bereits berichtet). Termine und Orte der jeweiligen Veranstaltungen werden rechtzeitig im Mitteilungsblatt  der Gemeinde bekanntgegeben. Wir hoffen  natürlich, dass viele Interessierte die angebotenen Möglichkeiten nutzen werden.





Zurück