Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 09.12.15 , gültig bis Mi. 16.12.15

Beim Nikolaus-Rock gab es diesmal viele Evergreens

Kleine Geschenke für klein, groß, jung und alt sind bis heute sein Markenzeichen - Sankt Nikolaus ist gemeint, der ein guter Mann war. In Berghausen in der TSV-Halle - und die muss es sein, um alle beschenken zu können - gibt es als Überraschung für die Älteren den traditionellen Nikolaus-Rock. Gestartet worden war der alljährliche Event in der Kulturkneipe „Goldener Adler“ im vergangenen Jahr, jetzt folgte der Ortswechsel in die TSV-Halle. Die Abteilung Basketball des Turn- und Sportvereins Berghausen hatte sich der lautstarken Veranstaltung für Musikliebhaber des klassischen Rock der 1970er bis 1990er Jahre angenommen.

Vier Stunden gab es diesmal auf die Ohren und diese besondere Pflege der Gehörgänge mit musikalischen Schmankerln genossen viele aus Pfinztal und der Umgebung. Für beste Unterhaltung sorgten zwei Pfinztaler Cover-Bands. Das Sextett von „Südfisch“ eröffnete den Nikolaus-Rock – eine Formation die bekannt ist für ihren Hang zum Hardrock. Mit Titeln wie „Verdammt lang her“, „Hell´s Bells“, „Hier kommt Alex“ oder „Highway Star“ bereiteten sie die Grundlage eines besonderen Abends. Die legendäre „Watzmann Band“ des TSV Berghausen firmiert inzwischen als „Die Experten“ - acht Stück an der Zahl. Auch sie öffneten legendäre Musikkonserven wie „Enter Sandman“, „Jump“, „Waschsalon“ oder „Time Wharp“ aus ihrer Sammlung an Evergreens des Rock.





Zurück