Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Musik/Kunst/Kultur | Mitteilung vom Mi. 09.12.15 , gültig bis Mi. 16.12.15

Weihnachtliche Musik im Bürgerhaus

Block- und Querflöten, Keyboard und Cajon machten die Töne zur Weihnachtsmusik im Bürgerhaus in Söllingen. Die Musikschule „Flötenfloh“ aus Kleinsteinbach, die von Kathrin Beddig geleitet wird, gestaltete mit Schülern und Lehrern das Programm. Unter der Überschrift „Lieder der Freude“ wurde ein Fächer an Melodien der Jahreszeit aufgemacht. Die 6 - 15-jährigen Jungen und Mädchen erhalten beim „Flötenfloh“ ihre musikalische Ausbildung. Der Leistungsstand, abhängig von der Unterrichtsdauer, ist sehr individuell aber insgesamt fundiert, wie zahlreiche Besucher hören konnten.

Vorspiele des „Flötenfloh“ zur Adventszeit sind fester Bestandteil der Ausbildung und finden auf Weihnachtsmärkten in der Umgebung statt. Ein Vorspiel im Bürgerhaus gab es letztmals vor neun Jahren; es war also wieder an der Zeit für eine Veranstaltung. Den unterhaltsamen Musiknachmittag bereicherte zudem ein „Kerzen-Flohmarkt“, auch gab es Kaffee, Kinderpunsch und Kuchen.

Zur Advents- und Weihnachtszeit gehört gemeinsames Musizieren, sagt Kathrin Beddig. Und so gestaltete sich das Programm in unterschiedlichen Besetzungen, vom Solo angefangen. Die Titelwahl auf „Lieder der Freude“ wurde deshalb getroffen, weil die meisten Weihnachtslieder von Natur aus fröhlich klingen. Und auch die Besucher durften mitsingen, etwa bei „Stern über Bethlehem“ oder „Tragt in die Welt nun ein Licht“ und natürlich bei „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und „Ihr Kinderlein kommet“.

In den Monaten zuvor wurde fleißig an der Weihnachtsmusik gearbeitet. Auch eine mittelalterliche „Gaudete“ (zu deutsch „freut euch“), Gavotte-Tanzmusiken aus dem Barock, die Freude verliehen, und selbst ein fröhlicher Blues wurden intoniert. Einen letzten Schwung hin auf das Fest der Freude gab der „Flötenfloh“ in voller Besetzung mit „Jingle Bells“, einem Winterlied aus dem 19. Jahrhundert.





Zurück