Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Di. 17.11.15 , gültig bis Mi. 25.11.15

Achter BoGy-Info-Markt am Ludwig-Marum-Gymnasium

Am Ludwig-Marum-Gymnasium (LMG) Pfinztal ist die Berufsorientierung kein Fremdwort. Mit Birgitta Kaiser und Stefanie Winkler sind zwei Pädagoginnen bei der Studien- und Berufswahl behilflich. Darüber hinaus wird im zweijährigen Turnus ein BoGy-Info-Markt angeboten. Der stellt eine wertvolle Möglichkeit dar, um die Meinungsbildung der Schüler der Oberstufe zielgerichtet voranzubringen. Die Berufsorientierung-Gymnasium will dazu beitragen, Fehlentscheidungen zu vermeiden und stattdessen in der Berufswahl sicherer zu werden. Zum achten Mal fand jetzt diese Veranstaltung im Bildungszentrum statt. Ansprechen ließen sich 200 Schülerinnen und Schüler, nahezu 78 Prozent der Klassenstufe zehn sowie der Jahrgangsstufen eins und zwei (Klassen elf und zwölf). Im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst sind in Baden-Württemberg 200 Studienbotschafter unterwegs. Vier davon, die Studenten Lukas Drossart, Lisa Erdmann, Alexander Marx und Johanna Müth standen Rede und Antwort. Bei ihren Informationen im Plenum und später in Kleingruppen gaben sie Hilfestellung. Und die war gefragt. Gingen bei der Frage „Wer möchte studieren?“ noch viele Hände hoch, waren es bei der Ergänzungsfrage „Welche Disziplin?“ nur wenige. Das Quartett wies insbesondere auf den Studieninformationstag in Baden-Württemberg am 18. November hin. Für alle, die studieren wollen, steht am Anfang der Orientierungstest. Ines Rapp, Sprecherin des achtköpfigen Organisationsteams, sieht mit BoGy die gute Möglichkeit, mehr Klarheit über die einzelnen Berufsziele zu bringen. Verständlich bei mehr als 2.400 Studienangeboten in Baden-Württemberg.

Herzstück des BoGy-Info-Markts waren die 50 Referenten, darunter viele Eltern von Schülern, die Einblick in ihren Berufsalltag gaben. Als Ansprechpartner und Auskunftgeber informierten diese Fachleute zu Berufsfeldern wie beispielsweise Architekt, Ernährungswissenschaftler, Jurist, Lehrer, Mediengestalter, Psychologe oder Theologe. Besonders gefragt beim Angebot der 43 Berufsfeld-Kurse waren BWL-Marketing, Eventmanager, Game Design, Psychotherapeut, Sozialpädagoge und Sportwissenschaftler.

Beim BoGy-Info-Markt stehen Schlagworte wie Ausbildung, Chancen, Werdegang, Risiken, Entwicklungs- und Einkommensmöglichkeiten im Fokus. Für Rektorin Elke Engelmann ist BoGy in eine Plattform, die sich deshalb immer wieder bewährt, weil sie Schüler ohne Zeitdruck zur Qualität ihrer Entscheidung leitet.





Zurück