Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 11.11.15 , gültig bis Mi. 18.11.15

Vereine prägen das Pfinztaler Kulturangebot

Berghausen

Gut gefüllt mit 84 Veranstaltungen jeglicher Art ist der Terminkalender 2016 in Berghausen. „Die Vereinsfamilie im Ort funktioniert, es herrscht bestes Miteinander', machte Ortsvorsteher Edelbert Rothweiler ein ehrliches Kompliment in die Runde der Vertreter bei deren Jahressitzung.

Bewährt habe sich die vom Rathaus der Gemeinde koordinierte Regelung der frühzeitigen Mitteilung der Termine für das kommende Jahr. Ein Rohentwurf des Veranstaltungskalenders wird dabei erstellt, der dann bei der Jahressitzung lediglich noch modifiziert oder ergänzt werden muss.

Die Terminabsprache für 2017 findet am 21. Oktober (um 19.00 Uhr) im evangelischen Gemeindezentrum statt. Bis dahin sollen sich Vereine und Institutionen Gedanken machen zur von Ortsvorsteher Edelbert Rothweiler mitgegebenen Hausaufgabe: „2021 wird Berghausen 1250 Jahre alt. Wie und in welcher Form könnte dieser runde Dorfgeburtstag begangen und gefeiert werden?“

Kleinsteinbach

Die Koordination und Festlegung der Jahrestermine stand und steht traditionell im Mittelpunkt der Jahressitzung der Kleinsteinbacher Vereine, Kirchen und Institutionen in Zusammenarbeit mit der Ortsverwaltung. In diesem Jahr gab es aber auch eine in die Zukunft weisende Aussprache über die gegenseitigen Beziehungen. Bernd Förtig, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins und turnusmäßig letztmals für die Leitung der Gemeinschaft zuständig, brachte im Rückblick auf seine zweijährige Amtszeit zum Ausdruck, es sei ihm aufgefallen, dass die „Kleinsteinbacher Vereine eher nebeneinander her leben als das Miteinander zu betonen“. Dieser Zustand sollte sich auf jeden Fall bessern. Zum besseren Kennenlernen und gegenseitigen Verständnis lud er deshalb die Vereinsvertreter zu einer zwanglosen Hocketse – voraussichtlich in der ersten Juni-Hälfte – in den Lehrgarten seines Vereins ein, zu der man sich bei den Vereinen jeweils im Vorfeld Gedanken zur besseren Zusammenarbeit machen sollte.

Die nächste Sitzung wurde für den 20. Oktober 2016 terminiert. Zur besseren Vorbereitung sollen die Vereine ihre Termine zwei Wochen vor der Sitzung an den VSG-Vorsitzenden übermitteln. Eine Vorabsprache mit der Gemeinde wird als nicht notwendig erachtet.

Text: Karl-Heinz Wenz

Söllingen

In Söllingen pulsiert das Vereinsleben auch 2016. Zum Ausdruck kommt dies bei der Zusammenstellung des Veranstaltungskalenders. Dank bester Koordination mit der Ortsverwaltung, sie sammelte frühzeitig die vorgeschlagenen Termine, war das eigentliche Treffen lediglich noch eine Bestätigung. Dabei konnten wenige Terminüberschneidungen geklärt werden. Für Ortsvorsteher Tilo Reeb ist die gemeinsame Absprache ein Zeichen für gutes Miteinander. Im Söllinger Terminkalender für 2016 stehen aktuell 114 Veranstaltungen.

Zur Absprache des Terminkalenders 2017 verabredete man sich auf den 19. Oktober 2016 um 19.00 Uhr in das DRK-Vereinsheim.

Wöschbach

Die Gemeinschaft der Ortsvereine in Wöschbach geht gestärkt aus dem Jahr 2015 hervor. Gezeigt hat dies das zehnte Wöschbacher Straßenfest. Für 2016 wurden 84 Termine fixiert. Das Vereinskollektiv betraut jedes Jahr in alphabetischer Reihenfolge einen anderen Verein mit dem Vorsitz. Frank Spitz von der Feuerwehr bilanzierte vor diesem Hintergrund die vergangenen zwölf Monate als gelungen und gab den Vorsitz an Gabriele Lenhard-Hendl vom Gesangverein weiter. Ortsvorsteher Otmar Bittner attestierte allen Dorfbewohnern und den zu den Ortsvereinen gehörenden Bürgern großes Engagement sowie den Besuchern der Veranstaltungen ein respektables Maß an Unterstützung. In der Summe gewährleiste dies ein intaktes Dorfleben. Nicht unerwähnt ließ Bittner das vielfältige Zusammenspiel mit der politischen Gemeinde, wobei die Ortsverwaltung das verlässliche Bindeglied darstellt.

Die Terminabsprache für 2017 ist für den 9. November um 19.00 Uhr in der „Krone“ geplant.





Zurück