Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 08.07.15 , gültig bis Mi. 15.07.15

An der Aloys-Henhöfer-Schule spielt die Kombiklasse der Förderschule Theater

Mit einem Krimi für Kinder hat die Kombiklasse der Förderschule der AHS auf sich aufmerksam gemacht. Zusammen mit den Pädagogen Sabine Faber (Klassenlehrerin), Arnt Haspel und Nicole Wenz haben die Fünft- bis Siebtklässler ein Theaterstück selbst entwickelt und sich damit sechs Monate beschäftigt. Übergreifend wurden die Lehrfächer Bildende Kunst, Deutsch, Mathematik und Technik eingebunden.

Seit fünf Jahren gibt es an der freien christlichen Schule eine Förderschule. Deren enge Zusammenarbeit mit der Grund- und Werkrealschule im Haus stellte der AHS-Vorstandsvorsitzende Andreas Knab besonders heraus. Die neun Schüler der Kombiklasse haben nicht nur die Dialoge des knapp halbstündigen Theaterstücks selbst entwickelt und geschrieben, auch das Bühnenbild wurde eigenständig gestaltet. Eine bemerkenswerte Leistung, wie Birgit Marquart, feststellte. Für die Elternvertreterin der Förderschule mit aktuell drei Klassen zeichne sich die AHS durch besonders gute Intergrations- und Inklusionsarbeit aus. Mit dem Theaterstück der Großen der Förderschule habe man versucht, das geringe Selbstwertgefühl dieser Jungen und Mädchen zu stärken, gleichsam einer Hilfestellung sich in der Gesellschaft zu bewähren, so Birgit Marquart. Gleichzeitig erhielten die Elf- bis Dreizehnjährigen die Möglichkeit, sich vor Publikum auszudrücken sowie Sozialverhalten zu lernen, fügte Sabine Faber hinzu, die als Regisseurin und Souffleuse fungierte. Mit viel Applaus wurde die schauspielerische Gesamtleistung der Kombiklasse belohnt.

Text und Foto: Karl-Heinz Wenz





Zurück