Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 08.07.15 , gültig bis Mi. 15.07.15

Sprachförderklasse der Schlossgartenschule ist ein wichtiger Mosaikstein

Die Schlossgartenschule (Grund- und Werkrealschule) in Berghausen hat eine Sprachförderklasse. Diese Vor-bereitungsklasse (VKL), bestehend aus 21 Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis elf Jahren, wird von Sabine Dannebauer unterrichtet. Auf dem Stundenplan stehen Deutsch, Mathematik und Kunst. Es gilt den Kindern, einem Völkergemisch aus Albanien, Griechenland, Litauen, Kosovo, Indonesien, Italien, Marokko, Polen, Ungarn, Rumänien und Syrien, neben der deutschen Sprache auch vielseitige Kompetenzen zu vermitteln. Darüber hinaus soll in Form von Ausflügen versucht werden, ihnen in einem fremden Land und vielfach fremder Sprache dessen Kultur, Mentalität und Sitten nahe zu bringen. Dazu zählen Besuche bei örtlichen Geschäften und Handwerksbetrieben. Man war auch schon im Karlsruher Zoo und nahm am Programm von „YoungClassX-MusikMobil-Fahrt' der Hochschule für Musik in der Fächerstadt teil. Verschiedene Streich-, Holz- und Blechblasinstrumente, Tasten- und Saiteninstrumente wie auch Percussion wurden vorgestellt. Auch durften die Berghausener Schüler viele Instrumente ausprobieren. Mit dabei bei der Integrationsarbeit war auch der Polizeiposten Pfinztal. Dort ist Polizeihauptmeister Andreas Knebel als Jugendsachbearbeiter zuständig für Kinder- und Jugendkriminalität in der Kommune. Der Beamte gab ein umfängliches Bild der Aufgaben und Anforderungen im Polizisten-Alltag. Großes Interesse fand das Einsatzfahrzeug. Blaulicht und Martinshorn kamen zum Einsatz, aber auch welche Dinge in ein Polizeiauto gehören, beispielsweise Handschellen. Dabei erfuhren die Schüler, dass die Polizei nicht nur Räuber jagt, sondern in vielen kleinen und großen Notfällen den Menschen hilfreich zur Seite steht. Die Detektivarbeit mit Spurensuche und dem Sichern von Fingerabdrücken wurde nicht ausgespart. Für jeden gab es am Ende eine Urkunde mit dem eigenen Daumenabdruck.

Wöchentlich besucht die Sprachförderklasse die Gemeindebücherei im Bildungszentrum, wo Gabriele Deblitz-Hauer und Heidi Ehrler mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bis zum Schuljahresende sollen noch ein Berghausener Bio-Bauernhof, das Kinder- und Jugendhaus der Gemeinde sowie die Feuerwehr und eine Bäckerei besucht werden. Das umfassende Programm soll den Kindern helfen, in der neuen Heimat gut anzukommen und sich zu integrieren. Und sobald als möglich sollen die Schüler/-innen der Vorbereitungsklasse in die Regelklasse der Schlossgartenschule wechseln und dort im Unterricht teilnehmen.





Zurück