Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 24.06.15 , gültig bis Mi. 01.07.15

„Ein Haus mit Ausstrahlung auf viele Ebenen“

Jubiläumsfeierlichkeiten bei der evangelischen Kirchengemeinde Kleinsteinbach

Die Evangelische Kirchengemeinde Kleinsteinbach hatte Gründe zur Rückbesinnung, Dankbarkeit und zum Feiern, auch ein bisschen stolz zu sein über Erreichtes. In Zahlen ausgedrückt sind es die Anlässe 50 Jahre Ambrosius-Blarer-Gemeindehaus, 50 Jahre Kindergarten „Unterm Regenbogen“ und 35 Jahre CVJM-Räumlichkeiten und als neueste Errungenschaft 5 Jahre Kinderkrippe. Wie sehr sich Gemeindeleben auf vielen Ebenen entwickelte und veränderte, in erster Linie verbesserte, wurde bei den Jubiläumsfeierlichkeiten vielfach deutlich. In einem Rückblickabend stand gerade dies im Mittelpunkt. Auf personeller Ebene prägten die vier Geistlichen, Pfarrer Hermann Höckh und die Dekane Hermann Schuler, Hans-Ulrich Schulz und Paul Gromer die letzten 50 Jahre bis zur Jetzt-Zeit mit den Vakanzpfarrern Christian Sauermann und Ulrike Würfel. Wie alles begann und wie das Gemeindezentrum bis zum heutigen Zustand ausgebaut wurde, hielt Eugen Härer mit einer von ihm zusammengestellten und kommentierten Dia-Show fest. Vom ursprünglichen Wiesengrundstück im Gewann „Geigersberg“, über den Baufortschritt in allen Ausbauphasen, bis zu der Einweihung unter Beteiligung der gesamten Gemeinde dokumentierten die Fotos das Werden des Ambrosius-Blarer-Hauses. Eindrücke vermittelten Dias auch von anderweitiger Nutzung der Räumlichkeiten durch örtliche Vereine, als das A-B-Haus lange der größte Veranstaltungsraum im Ort war. In einem Couch-Gespräch erzählten H. Schuler und P. Gromer über ihre Zeit in Kleinsteinbach. 1966 als Pfarrer der noch bestehenden Doppelgemeinde Kleinsteinbach/Singen ins Amt gekommen, von 1975 bis 1987 auch als Dekan von Alb-Pfinz amtierend, wurde er von H.-U. Schulz abgelöst, ehe P. Gromer von 1996 bis 2014 die Kirchengemeinde und den Bezirk leitete. Einen Einblick in die Lebensverhältnisse am Ort zur Bauzeit in den 60er-Jahren vermittelte ein 1962 gedrehter Heimatfilm. Beim festlichen Jubiläumsgottesdienst in der Thomaskirche, musikalisch vom Posaunenchor und dem Kirchenchor mitgestaltet, stand der Dank an erster Stelle. In kurzen Ansprachen würdigten Bürgermeisterin Nicola Bodner und Ortsvorsteherin Barbara Schaier die Arbeit der Kirchengemeinde.

Text und Foto: Karl-Heinz Wenz





Zurück