Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 10.06.15 , gültig bis Mi. 17.06.15

„Heißes Krottenlachfest“ in Söllingen

Die schattigen Plätze waren sehr begehrt

Ein schattiges Plätzchen war bei 34 Grad Lufttemperatur gefragt beim Auftakt mit Fassanstich zum 14. Söllinger Straßenfest. Erinnerungen wurden dabei wach an das Jahr 2013, als Regen im Überfluss das Event in der Krottenlach zu ertränken drohte. Dieses Mal schaufelte Hoch „Xenia“ viel Mittelmeerluft ins Pfinztaldorf. Der Ortsverwaltung Söllingen als Koordinator mitsamt den 19 Gruppierungen, Schaustellern und Vereinen, kam das Sommerwetter wie gewünscht. Die Aufenthaltsadressen entlang der 250 m langen Festmeile an der Unteren Dorfstraße waren gefragt von Menschen aus Söllingen und der Umgebung. Die Sonne rückte das zweitägige Geschehen ins passende Licht. Ein gelungenes „Krottenlachfest“, dessen Premiere 27 Jahre zurückliegt, macht Vorfreude auf Nummer 15 im Jahr 2017. Das Gemeinschaftsfest rund um den Teich in der Unteren Dorfstraße hatte einen optimalen Auftakt: Gerade einmal einen Schlag benötigte Ortsvorsteher Tilo Reeb, damit aus dem Fass das Freibier floss. Bürgermeisterin Nicola Bodner, die wegen der Überschwemmungen vor zwei Jahren erstmals in der Krottenlach als Gemeindeoberhaupt mitwirkte, wertete das als gutes Omen. Der Musikverein Söllingen bettete das jubilierende „Ozapft isch“ in schmissige Rhythmen. Von der Einmündung der Unteren Dorfstraße in die Hauptstraße im Osten, bis zu deren Querung mit der Lützelwiesenstraße im Westen zieht sich das Festrevier, das den Krotten, wie man die Frösche hier nennt, seinen Namen verdankt. Beiderseits der Straße präsentierte sich ein von Kunsthandwerkern, Programmmachern, Wirten, Vereinen und Gästen initiiertes stimmiges Ganzes. Herzstück war sicherlich die Showbühne beim Stollhäfele mit dem Kulturteil des Festes. Der ökumenische Gottesdienst nahm Bezug auf Bestand und Wohl eines solidarischen örtlichen Gemeinwesens. Ein ökumenischer Krottenlach-Projektchor wirkte mit. Danach eröffneten die Bläser des Söllinger Posaunenchors den zweiten Festtag in der Krottenlach.

 

Söllingen feierte wieder das Krottenlachfest

Vor der historischen Kulisse in der Krottenlach gab es viel Kulturelles zu sehen und zu hören. Die Gäste wurden mit einem reichhaltigen Getränke- und Speiseangebot verwöhnt und nebenher konnte man beim „Schwätzen“ neue Kontakte knüpfen oder die alten Kontakte wieder aufleben lassen. Dies alles ist nur möglich, wenn viele Helfer „mit anpacken“.

Die Ortsverwaltung Söllingen und die Festgemeinschaft Krottenlachfest bedanken sich herzlich bei allen großen und kleinen Helfer-/innen, den Anwohner-/innen, Besucher-/innen, Mitwirkenden, Mitarbeiter-/innen der Gemeinde … Ohne ihr tatkräftiges Mitwirken wäre ein solcher Gemeinschaftsakt nicht zu bewältigen.





Zurück