Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 17.12.14 , :00 Uhr , gültig bis Mi. 07.01.15

Weihnachts- und Neujahrsgruß des Landrats

Weihnachts- und Neujahrsgruß 2014/2015
vom Landrat des Landkreises Karlsruhe Dr. Christoph Schnaudigel

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Karlsruhe,

vor wenigen Tagen haben wir auf den 25.Jahrestag des Mauerfalls geblickt. Es ist immer noch kaum zu fassen, dass sich der eiserne Vorhang quasi über Nacht aufgelöst hat und wir heute in einem vereinten Europa leben. Einen Beitrag hierzu haben auch die Bürgerinnen und Bürger geleistet, die sich in über 70 Städte- und Landkreispartnerschaften sowie internationalen Projekten engagieren und damit einen unschätzbaren Beitrag zur Völkerverständigung leisten.

Nach dem Frieden, der Sicherheit und dem Wohlstand, der für uns selbstverständlich geworden ist, sehnen sich die Menschen, die zu uns flüchten und hier um Asyl bitten, weil in ihren Heimatländern Krieg geführt wird oder Not herrscht. Der Landkreis hat es in enger Kooperation mit seinen Städten und Gemeinden geschafft, allen Menschen ein Obdach zu geben – eine Aufgabe, die uns auch im kommenden Jahr in Atem halten wird. Mein Dank gilt insbesondere auch den Ehrenamtlichen, die unsere hauptamtlichen Kräfte unterstützen und damit der christlichen Botschaft des Weihnachtsfestes Leben verleihen.

Nach den Kommunalwahlen am 25. Mai hat ein neuer Kreistag Verantwortung für den Landkreis übernommen. Auf die Zusammenarbeit freue ich mich und möchte an dieser Stelle allen, die sich für dieses Amt zur Wahl gestellt haben, herzlich danken. Bürgerschaft und Demokratie leben vom Mitmachen – auf Ebene der Kommunalpolitik, aber auch im Bereich der Kirchen, Vereine und vielen weiteren Institutionen, Organisationen und Initiativen. Sie tragen und bereichern unsere Gesellschaft, ebenso wie diejenigen, die unbeachtet vom Licht der Öffentlichkeit ihren Beitrag leisten, indem sie z.B. einen Angehörigen pflegen oder sich aufopferungsvoll für behinderte Menschen einsetzen.

Traditionell danke ich am Jahresende den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der freien Wohlfahrtsverbände, den Freiwilligen Feuerwehren und den Hilfs- und Rettungsdiensten sowie der Polizei und den Vertretern von Umwelt- und Naturschutzorganisationen, aber auch allen, die sich auf kulturellem und sportlichem Gebiet engagieren und hier insbesondere denjenigen, die sich in der Jugendarbeit engagieren.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine friedvolle und besinnliche Weihnachtszeit, frohe Festtage und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015.

Dr. Christoph Schnaudigel, Landrat





Zurück