Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 03.12.14 , gültig bis Mi. 10.12.14

Senioren-Adventsfeier in Wöschbach

Die Adventsfeier bildet im Winterhalbjahr den Abschluss im Jahresprogramm des Altenwerks der Pfarrgemeinde Sankt Johannes der Täufer. Koordiniert werden Fachvorträge, Reiseberichte oder die musikalische Unterhaltung von Elke Stubenrauch Die gemeinsam mit der Ortsverwaltung organisierte Feier steht unter dem Motto „Von Wöschbachern für Wöschbacher“. Eine wichtige Aufgabe hatte dabei Ortsvorsteher Otmar Bittner mit der „Bekanntgabe der Altersstatistik“. Die wurde im Besucherkreis mit Spannung erwartet. Demnach hat Wöschbach mit Stand vom 1. Dezember 2014 insgesamt 294 Bürgerinnen und Bürger, die 75 Jahre und älter sind. Das entspricht zehn Prozent der Einwohnerschaft. Die ältesten Wöschbacher sind Hildegard Ruppender mit 101 Jahren und Karl Simianer, der 94 Jahre alt ist. Bei der Adventsfeier war mit 91 Jahren Karl-Ewald Beinert der älteste Teilnehmer.

'Ich fühle mich in ihrem Kreis gut aufgehoben und sehr wohl!' mit diesem Statement zeigte Bürgermeisterin Nicola Bodner ihre Verbundenheit und Wertschätzung mit den Wöschbacher Seniorinnen und Senioren. Sie wünschte allen eine gesegnete vorweihnachtliche Zeit. Zur Person von John Newton und seinem Gedicht „Amazing Grace“ machte Gemeindediakon Michael Pietras nachdenkliche Ausführungen. Ihren Auftritt hatte in bewährter Weise mit auswendig vorgetragenen Gedichten zur Advents- und Weihnachtszeit die 86-jährige Edeltraud Sauerbrey. Das Trio Ingrid Hahn, Elke Stubenrauch und Gisela Wippert vom katholischen Frauenkreis setzte „Martin der Schuster“ als Schattenspiel in Szene. Mit klassischen und modernen Rhythmen sowie als Begleitung für den Gemeinschaftschor leistete das Jugendensemble des Musikvereins Frohsinn mit Annika Specht, Lena Steiger (Trompete), Alexander Strümper und Uwe Volk (Tenorsaxophon) sowie Franziska Volk (Altsaxophon) seinen Beitrag. Tradition an diesem Nachmittag ist, dass die Wöschbacher Ratsmitglieder mit Familienunterstützung den Service übernehmen, was zur vollsten Zufriedenheit der Adventsgemeinschaft durchgeführt wurde.





Zurück