Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Musik/Kunst/Kultur | Mitteilung vom Mi. 12.11.14 , gültig bis Mi. 19.11.14

Kunst im Rathaus „Farbvariationen“

Eine Gemeinschaftsausstellung beschließt die Reihe Kunst im Rathaus, die aus Anlass des vierzigjährigen Jubiläums der Gemeinde Pfinztal in diesem Jahr Pfinztaler Künstlerinnen und Künstler gestalteten ließ. Bis Jahresende sind 21 Werke von Petra Argast, Kathrin Beddig, Sarah Esaias, Linda Kunzmann, Dieter Löffel und Silke Weida unter der Überschrift „Farbvariationen“ zu sehen. Das Sextett ist Spiegelbild der ausgewogenen, nicht altersbegrenzten Pfinztaler Künstlergilde und repräsentiert drei Generationen im Alter von 25 bis 73 Jahren. Für Bürgermeisterin Bodner, die die Ausstellung bei der Vernissage eröffnete, ist dieses Altersspektrum der Nachweis, dass die Gemeinde ein sehr fruchtbarer Schaffensraum im Bereich der Kunst jeglicher Art ist. Damit lasse sich eindeutig punkten in der regionalen Kunstszene.

Genau genommen ist „Farbvariationen“ eine Zugabe, jedoch mit anderen individuellen Pretiosen der zuletzt vier Wochen eingerichteten „Pfinztaler Kunstmeile“. In Geschäften und Schaufenstern in Berghausen und Söllingen hatten die Künstler unter dem Motto „Zeit für Kunst“ geworben. Für einen gemeinsamen Auftritt erhielt die für die Koordination zuständige Gemeindeverwaltung die spontane Zusage aller. Dies wurde als Ausdruck eines guten Miteinanders im Kreis der Kunstschaffenden gewertet, so der Tenor im Besucherkreis.

Eine kleinste Auswahl an Bildern (drei oder vier Stück) für die Ausstellung zu treffen sei nicht einfach gewesen, sagte das Künstler-Sextett übereinstimmend. Es sind teilweise neueste Kreationen aber auch solche, die im eigenen Atelier den Status als „Evergreen“ genießen, die sich nun im Flur, Treppenhaus und Bürgerservice zu einem aussagekräftigen Schaffensmix komplettieren. Durchweg favorisiert wird vom Künstler-Sextett die gegenständliche Malerei. Allein Linda Kunzmann versucht sich hin und wieder in abstrakten Bildern. Die Vogelwelt in Aquarell hat es zuletzt Petra Argast angetan, die seit 14 Jahren intensiv ihrem Hobby nachgeht. Seit acht Jahren verschreibt sich Linda Kunzmann den schönen Künsten, acht Jahre sind es bei Sarah Esaias die mit Aquarell, Bleistift oder Kohle ihre Ideen auf Leinwand bringt. Acryl, Kreide oder Öl sind seit 25 Jahren die favorisierten Farbgeber bei Dieter Löffel und lassen Blumen oder Landschaften entstehen. Während einer Dekade hat Silke Weida die Portraitmalerei in Öl mit ausdrucksstarken Sequenzen entwickelt.

Die Ausstellung „Farbvariationen“ ist bis zum 31. Dezember während der Öffnungszeiten des Rathauses, Hauptstraße 70 in Söllingen, zu sehen. Von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 13.30 bis 18.00 Uhr.





Zurück