Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Geselligkeit/Feste | Mitteilung vom Mi. 22.10.14 , gültig bis Mi. 29.10.14

Kerwe in Berghausen und Wöschbach

Inmitten einer schwächelnden weil abziehenden 'Margit' und einem heranziehenden 'Noa' sorgte 'Oz' in Berghausen und Wöschbach für einen Kerwesonntag zum Genießen. Die Großwetterlage mit ihren Tiefs und Hochs hatte gerade zum Brauchtumsfest in beiden Orten jenen Rahmen gegeben, der Veranstaltern und Besuchern gleichermaßen einen gefühlten Sommertag bescherte. Viel an Bedeutung hat die Kirchweih als ursprünglich kirchliches Fest aus weltlichem Blickwinkel in Berghausen und Wöschbach zuletzt dazugewonnen. Ausdruck dessen war die Beteiligung in vielfältiger Art, welche die kunterbunte Kerwe prägte. Einmal mehr hatten Mitgliedsbetriebe des Gewerbevereins Pfinztal einen Verkaufssonntag geschaltet. In und um die Kulturhalle mit Rummel platzierte sich der Kerwenabel und im Berghausener Ortskern samt Europaplatz riefen weitere Kerweableger die Besucher, die in Scharen kamen. Eine Nummer kleiner aber nichtsdestotrotz einladend und breit gefächert war das Kerwegeschehen im Nachbarort Wöschbach. Man hörte mit Erstaunen, wie es die beiden Ortsvorsteher Edelbert Rothweiler (Berghausen) und Otmar Bittner (Wöschbach) bei der Eröffnung mit Freude zum Ausdruck brachten, dass in Summe 29 Adressen in Berghausen und ein Dutzend in Wöschbach zum Erlebnis der Kirchweih einluden. Die Aufenthalte wurden genutzt für Einkäufe, zum Spaß und zur Unterhaltung, und wer auf direktem Weg von der Kerwe an der Pfinz zu der am Horster Graben kommen wollte nutzte die „Bimmelbahn“, die einmal mehr das urige Verbindungsglied darstellte.



Zurück