Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Di. 16.09.14 , gültig bis Mi. 24.09.14

Tag der Jugendfeuerwehr

Der als informatives Rundumpaket zusammengestellte und erstmals durchgeführte „Tag der Jugendfeuerwehr“ hat alle zufriedengestellt. Das Projektteam um Christian Bauer sah seine emsigen Bemühungen durch großes Interesse kleiner, großer, alter und junger Pfinztaler die nach Wöschbach kamen, belohnt. Den Nachwuchs der Hilfsorganisation ins Blickfeld zu rücken, verknüpft mit dem Ansinnen, weitere acht- bis 17-Jährige für die Gemeinschaft der Floriansjünger zu gewinnen, bewertete man als erfolgreich. 40 Jahre Gemeinde Pfinztal, 50 Jahre Deutsche Feuerwehrjugend und 75 Jahre Feuerwehr Wöschbach waren Gründe, diesen Tag 2014 zu veranstalten. Pfinztalkommandant Frank Bauer, Jugendleiter Sascha Beckmann und Markus Fischer, Fachgebietsleiter „Wettbewerb“ der Jugendfeuerwehr im Landkreis Karlsruhe waren voll des Lobes über den Möglichkeiten-Mix, der unter Mithilfe der Einsatzmannschaften aller vier Ortsteilwehren zustande kam. Als originelle Besonderheit feierte Pfinzi, der kleine Drache und bekanntes Maskottchen der Gemeinde Pfinztal, gemalt von Linda Kunzmann als „Feuerwehrler“ in der Nachwuchsuniform, seinen optischen Einstand und kam bestens an. Beim Feuerwehrhaus „Im Täle“ blieben zum Thema „Jugendfeuerwehr“ keine Fragen unbeantwortet. Darüber hinaus konnte man ein Feuerwehrauto basteln. Hüpfburg, Spielstraße und … fanden Anklang. Die Jugendfeuerwehr Pfinztal stellte sich in Bild und Wort vor und wer wollte, durfte im Löschfahrzeug auf einer kleinen Tour Wöschbach erkunden. Ein Querschnitt an Sonderfahrzeugen der Pfinztalwehr mit Drehleiter, Gerätewagen Atemschutz und Hilfeleistungslöschfahrzeug weckte merkliche Neugier. Das Thema „Rauchmelder – ab Ende 2014 Pflicht auch in allen Bestandsgebäuden“ wurde mit einem Gewinnspiel verbunden, als dessen Preise die unentbehrlichen Hilfsgeräte ausgelobt waren.

Bei den vier Abteilungen der Feuerwehr Pfinztal sind aktuell 54 Nachwuchskräfte (davon 14 Mädchen) in der Ausbildung und es sollen, deshalb der Info-Tag, mehr werden.

„Retten löschen, bergen schützen“ - auf die klassischen Aufgaben und Einsätze einer „richtigen“ Freiwilligen Feuerwehr werden die Mitglieder der Jugendfeuerwehr vorerst „nur“ vorbereitet, informierte Pfinztalkommandant Frank Bauer. Aber eines erleben die Jungen und Mädchen dabei schon ziemlich direkt und von Anfang an: Das gute Gefühl, gebraucht zu werden. Bei der Schauübung „Brand in einem Gewerbebetrieb“ in der Nachbarschaft des Feuerwehrhauses zeigten die Nachwuchskräfte jedenfalls schon viel Wissen in Theorie und Praxis.





Zurück