Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 24.07.13 , gültig bis Mi. 31.07.13

Pfinztal engagiert sich

Viele Menschen in der Gemeinde Pfinztal sind im Ehrenamt engagiert. Bei der Rathausverwaltung ist man darauf stolz, allen voran Bürgermeisterin Nicola Bodner. Solch besonderes Engagement weiß man zu schätzen und lädt deshalb jährlich zu einem Ehrenabend ein. Bei diesem Anlass werden Frauen und Männer ausgezeichnet, die „weit mehr als die Hälfte von dem tun, was gemeinhin verlangt wird“ brachte es das Gemeindeoberhaupt auf den Punkt. Dieses Mal standen die Namen von 40 Mitbürgern und drei Firmen auf der Ehrungsliste. Vergeben wurden zwei Pfinztal-Ehrenmedaillen in Silber und 13 in Bronze, Sachgeschenke wurden überreicht sowie Urkunden für alle.

Es sind selbstverständliche Dinge, die im Alltag geleistet werden. Es sei aber zumeist ein Wirken im Stillen. „Sie machen kein Aufhebens um ihr Tun, sie tun es einfach“, sagte Nicola Bodner an den Kreis der zu Ehrenden im Selmnitzsaal. Im Tenor bei den Geehrten war an diesem feierlichen aber lockeren Abend zumeist „Ich mache doch nichts Besonderes, das ist doch selbstverständlich“ zu hören. Wer ein Ehrenamt bekleidet und Freiwilligenarbeit leistet, tut das für ein Funktionieren der Gemeinschaft. Sich für andere einsetzen zum Wohle des Vereinswesens und damit der Gesellschaft tätig zu sein, verdient Respekt und Anerkennung. Zu Recht stehen diese Mitbürger beim Ehrenabend im Mittelpunkt. Mit dem allgemein gültigen Ausspruch von Valerie von Martens „Es wäre eine Freude zu leben, wenn jeder nur die Hälfte von dem täte, was er von anderen verlangt“ schlug Nicola Bodner den Bogen zu ihrer Gemeinde. Ihre persönliche Feststellung „Zum Glück gibt es in Pfinztal Menschen die darauf sehen, was sie selber tun können“ verkünde sie deshalb mit Freude. Hoffnung und Zuversicht mache solches Verhalten und es hat Gültigkeit bei Pfinztalern aller Generationen, fügte die Bürgermeisterin hinzu.

In der Gesellschaft sei nahezu jeder Bereich von freiwilligen Leistungen geprägt. Auch lebe das Vereinswesen von den ehrenamtlich Tätigen. Überall finde man bürgerschaftliches Engagement, hieß es. Was auffiel, in den Mittelpunkt und ins Rampenlicht gestellt, gewann man mitunter bei Geehrten den Eindruck von Verlegenheit.

Dem Tenor, es lohnt sich dieses Tun so engagiert fortzusetzen wie bisher wurde großer Applaus gezollt. Dem Programm die musikalische Note gaben das Klarinetten-Trio Antonia Kölble, Tim Pollandt und Nele Schuster sowie das Percussion- und Schlagzeug-Duo Simon Seeger und Joshua Wenz von der Musik- und Kunstschule Westlicher Enzkreis.

Zwölf Ehrenmedaillen in Bronze

Hans Becker, 50 Jahre aktiv bei der Sängervereinigung Berghausen; Günter Geiger, seit 58 Jahren Musiker und Funktionär beim Harmonikaring Berghausen; Gerhard Ludwig, 50 Jahre aktiv bei der Sängervereinigung Berghausen; Helga Hauswirth, seit 20 Jahren Betreuung der Nachwuchschöre des Männergesangverein und Frauenchor Söllingen; Holger Körner (Turngemeinde Söllingen) Meister Baden-Württemberg über 800 Meter; Waltraud Kugele (Turngemeinde Söllingen) 50 Jahre Mitglied und Leiterin der Gymnastikgruppe Er&Sie; Rudi Mall, 50 Jahre aktiv bei der Sängervereinigung Berghausen; Rudi Metz, seit 67 Jahren beim FC Viktoria Berghausen, Ehrenvorsitzender; Norbert Müller, seit 1952 beim Kraftsportverein Berghausen in verschiedenen Funktionen sowie Mithelfer in anderen Vereinen: Jürgen Reichenbacher (Modellfluggruppe Pfinztal) seit 31 Jahren zweiter Vorsitzender; Günter Ringwald, 50 Jahre aktiv bei der Sängervereinigung Berghausen; Jürgen Zachmann (Turngemeinde Söllingen) 50 Jahre Mitglied, Leiter der „Jedermänner“ und viele Jahre Abteilungsleiter „Turnen“

Zwei Ehrenmedaillen in Silber

Christina Dehmer (sechster Platz bei der Weltmeisterschaft im Pentathlon – fünf Wettkämpfe in verschiedenen Disziplinen)

Thomas Schorb (Modellfluggruppe Pfinztal) vordere Platzierungen bei Deutschen und Europameisterschaften sowie im Weltcup, zudem 20 Jahre Vorsitzender.

Drei Firmen wurden geehrt

50 Jahre Metzgerei Knopf in Söllingen – die Firma erhielt die Bronzemedaille der Gemeinde

Steuerberatungsbüro Martina Zimmermann-Brase – Berghausen, langjährige Spenden für soziale Zwecke

Zahnarztpraxis Claus-Jürgen Staiger und Christopher Weiß – Söllingen, Spende von 10.000 Euro für soziale Zwecke

26 Personen erhielten Sachgeschenke:

Siegfried Barthlott für die langjährige Betreuung und Instandhaltung der mechanischen Turmuhr der Martinskirche in Berghausen; Helmut Hauswirth seit 20 Jahren erster und zweiter Vorsitzender des Männergesangverein und Frauenchor Söllingen; das Autoren-Duo Dorothee und Jonas Zachmann (Mutter und Sohn) für mehrere veröffentlichte Bücher, das bislang letzte gemeinsam;

das Künstler-Duo Ann-Kathrin Busse und Dietmar Zankel für die Aktion „Rettungsschirm Pfinztal“;

das Duo Albert Kraft und Otto Volz für die Organisation der „Dorfputzaktion Wöschbach“; das Trio Anne und Tim Pollandt sowie Joshua Wenz von der Musik- und Kunstschule Westlicher Enzkreis für den Gewinn des Regionalwettbewerbs bei „Jugend musiziert“; das Trio mit Beate, Benjamin und Kevin Schunk für die Rettung eines kleinen Mädchens aus dem Pool im Urlaub; das Trio Sophia Brinkmeier, Marvin Kraft und Tim Scheurenbrand vom Ludwig-Marum-Gymnasium Pfinztal für den Gewinn des Theo-Prax-Preises; die Redaktion der „Pfinztaler Heimatblätter“ mit Rosi Becker, Klaus Jakob, Christian Mittelstraß, Hans Weiß und Rüdiger Wenz; Marco Junge, Kraftsportverein Berghausen, Nordbadischer Jugendmeister); Klaus Frey - über 60 Jahre bei den Natur-Freunden Kleinsteinbach, dazu in anderen Vereinen; Manfred Seyfried, 22 Jahre Organisator des Pfinztaler Straßenlaufs; Marco Zwick, Modellfluggruppe Pfinztal, 3. Platz Deutsche Meisterschaft im Tamiya Fighter Cup.





Zurück