Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Di. 16.07.13 , gültig bis Mi. 24.07.13

Wettbewerb der Jugendfeuerwehren in Pfinztal

Alle 14 Gruppen erhalten als Auszeichnung die Leistungsspange

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung während der Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr. Sie wird verliehen, wenn ein Jugendfeuerwehrmitglied in einer Gruppe in fünf Bereichen zeigt, dass er/sie körperlich und geistig den Anforderungen gewachsen ist. Bei der Jugendfeuerwehr im Landkreis Karlsruhe hat man den Wettbewerb 2013 der Jugendfeuerwehr Pfinztal übertragen.

Im Bildungszentrum der Kommune sowie im Hopfenbergstadion gingen 14 Gruppen mit jeweils neun jungen Floriansjüngern im Alter zwischen 15 und 18 Jahren an den Start. Die Gruppe der Feuerwehr Pfinztal setzte sich mit Stefan Essig, Phillip Hanke, Philip Heidt, Philipp Müller, Ruben Popp, Julian Porstein, Jannick Riegel, Tom Schreiber und Marco Zanon aus allen vier Abteilungswehren zusammen. Sechs Wochen hat man sich auf diesen Leistungstest intensiv vorbereitet, sagt Sascha Beckmann. Der Jugendwart der Feuerwehr Pfinztal hat zusammen mit Sven Staiger die Jungs in den geforderten Disziplinen spezifisch ausgebildet und fit gemacht. In fünf Disziplinen wird an diesem Tag der Feuerwehrnachwuchs gefordert: Löschangriff, Schnelligkeitsübung, Fragebogen zu Allgemeinwissen und Feuerwehr, dazu ein sportlicher Teil mit Kugelstoßen sowie einem Staffellauf über 1.500 Meter. Da wird schon Einiges verlangt, hieß es.

Kreisjugendwart Jan Becker, sein Stellvertreter Manfred Wolf, dazu mehrere Abnahmeberechtigte als Schiedsrichter waren aufmerksame Beobachter. Selbst Kreisbrandmeister Thomas Hauk, Pfinztalkommandant Frank Bauer und Bürgermeister-Vertreter Frank Hörter verfolgten interessiert das Geschehen der 126 Nachwuchskräfte. Erinnert wurde daran, dass 2009 in Pfinztal zuletzt ein Wettbewerb für die „Leistungsspange“, der jährlich im Landkreis Karlsruhe ausgerichtet wird, stattgefunden hat.

Alle haben sich wacker geschlagen, den Test bestanden und sind fortan Träger der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr, lautete das Resümee an die Adresse der Gruppen aus Bruchsal, Heidelsheim (2 Gruppen), Kraichtal (2), Münzesheim-Gochsheim (2), Linkenheim-Hochstetten, Mingolsheim, Pfinztal, Stutensee (2) sowie aus Rottenburg am Neckar und Wimsheim im Enzkreis. Über 30 Helfer aus der Jugendwehr und der Einsatzmannschaft der Feuerwehr Pfinztal gewährleisteten einen reibungslosen Ablauf des Wettbewerbs sowie die Versorgung der Gäste.





Zurück