Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 10.07.13 , gültig bis Mi. 17.07.13

Menschen in Pfinztal: Martin Bloße, Claus Staiger und Bernard Woodley erfolgreich für Deutschland

Martin Bloße, Claus Staiger und Bernard Woodley haben für Deutschland bei den CVJM-Europameisterschaften in Malmö teilgenommen. Das Trio aus Pfinztal gehörte zum 180-köpfigen Team Germany. Auf dem Programm standen die Wettbewerbe Basketball, Handball, Tischtennis und Volleyball.

Am Start waren über 600 Sportler die dem Verbund des Christlichen Vereins junger Menschen (CVJM) angehören und aus Dänemark, Deutschland, Finnland, Italien, Portugal, Ukraine und Schweden in die Hauptstadt der Provinz Skane kamen. Für die drei Pfinztaler war es ein herausragender sportlicher Auftritt, dazu 983 Kilometer von zu Hause entfernt in Südschweden. Für Martin Bloße und Bernard Woodley vom CVJM Kleinsteinbach war es die erste Teilnahme bei einer Europameisterschaft. Claus Staiger dagegen vertrat zum neunten Mal die bundesdeutschen Farben bei den kontinentalen Titelkämpfen.

Sportlich konnte die deutsche Delegation, mit Pfinztaler Unterstützung, beachtliche Erfolge erzielen. Beim Tischtennis hatten sechs deutsche Zweiermannschaften gemeldet. Als Deutschland III gingen Claus Staiger und sein Partner vom CVJM Gilsbach im CVJM Westbund ins Rennen. Für das Duo war in der Gruppenphase nach einem Sieg über Portugal und Niederlagen gegen Dänemark und Schweden jedoch Endstation. Ebenfalls Platz drei nach den Gruppenspielen lautete die Bilanz von Claus Staiger im Einzel und verhinderte ein Weiterkommen. Mit der Silbermedaille beim Volleyball-Turnier konnten Martin Bloße und Bernard Woodley die Heimreise antreten. Zunächst besiegten die deutschen Herren den Favoriten Schweden, unterlagen aber den Finnen. Im Finale, das bessere Satzverhältnis gegenüber der Konkurrenz verhalf dazu, traf man erneut auf das Drei-Kronen-Team das dieses Mal den Spieß herumdrehte. Im deutschen Lager war trotzdem die Freude riesengroß erinnern sich die beiden EM-Debütanten aus Kleinsteinbach für die Malmö der Höhepunkt ihrer bisherigen sportlichen Karriere bedeutete.





Zurück