Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Musik/Kunst/Kultur | Mitteilung vom Do. 04.04.13 , gültig bis Mi. 10.04.13

Großes Gitarrenprogramm mit Gesang für wohltätigen Zweck

Benefiz-Konzert der Musikschule Kantner

Das jährliche Benefizkonzert der Gitarrenschule Peter Kantner ist in Pfinztal zu einer festen und viel beachteten Veranstaltung geworden. Seit 2000 schon ist es ein Gradmesser und Aushängeschild der vielseitigen Ausbildung durch den Musikpädagogen. Seit 2001 wird das Konzert im Zusammenwirken mit dem örtlichen CVJM veranstaltet, der für die äußere Organisation und Bewirtschaftung verantwortlich zeichnet. Die Erlöse des vielstündigen musikalischen Meetings kamen und kommen auch im dreizehnten Jahr Schul- und Ausbildungsprojekten für junge Menschen in Kenia und Simbabwe zugute. Im Durchschnitt waren es jährlich immer um 1.400 €, die diesen Projekten zugeführt werden konnten, stellen Peter Kantner und die CVJM-Verantwortlichen mit Stolz fest. So wird es auch in diesem Jahr sein, war die Hagwaldhalle bei freiem Eintritt doch wieder „proppevoll“. Die Bestuhlung reichte wieder nicht aus. Aber Konzerte kann man wie üblich auch im Stehen verfolgen, meinten viele derjenigen, die keine Sitzplätze mehr ergattern konnten. Bei insgesamt 130 Mitwirkenden mit entsprechendem Anhang ist es kein Wunder, dass der Besucherandrang kaum zu bewältigen war.

130 Gitarrenschüler spielten und sangen in Gruppen aktuelle Songs, alle durch P. Kantner für Acoustic-Gitarre, E-Gitarre und mehrstimmigen Gesang umarrangiert. Die Lieder wurden nicht wie im Original meist einstimmig, sondern zwei-, drei- oder gar vierstimmig gesungen. Unterrichtet werden die Gitarristen in der Musikschule in 25 Gruppen, die je nach Leistungsvermögen Songs einüben. Im Konzert traten dann Gruppen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades gemeinsam auf. „Wir haben nicht nur viele gute Gitarristen in Pfinztal und Umgebung“, stellt P. Kantner heraus, „sondern auch sehr viele Gesangstalente“. Als Beispiel nennt er auch den inzwischen bundesweit bekannt gewordenen Max Giesinger, der auch von ihm unterrichtet wurde und sechs Jahre bei den Konzerten in der Hagwaldhalle mitwirkte. Musikalisch unterstützt wurden die hauptsächlich jugendlichen Musiker von der Band „Peter Kantner & Friends“ mit Bass, Gitarre, Keyboard, Schlagzeug und Percussion. Zum rundum stimmigen Gesamteindruck trug auch die Arbeit von Toningenieur Ralf Leutmann, der professionell dafür sorgte, dass die über 40 Mikrofone und die Klangquellen gut gemischt wurden, und Andreas Karl bei, der für das LED-Licht zu-ständig war.

Stücke für Anfänger wie Aura Lee, 500 Miles oder Malaguena präsentierte zum Auftakt eine Gruppe von 25 Kindern der 2. bis 4. Klasse. Ab der 2. Gruppe waren Songs aus den Charts zu hören, 40 Liedbeiträge wurden insgesamt geboten, wobei bis zu 35 Gitarristen auf der Bühne standen. Die siebte Gruppe, 18 Erwachsene zwischen 20 und 65 Jahren, musizierte zusammen mit der Band. „Hey Joe“. Dieser Abschlusssong war auch dem Hauptorganisator des CVJM-Teams, Joachim Plotzitzka, gewidmet. Viel Beifall belohnte die Auftritte der jungen und älteren Musikanten und die gewaltige Gesamtleistung des Protagonisten Peter Kantner.

Text und Foto: Karl-Heinz Wenz





Zurück