Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 25.10.12 , gültig bis Di. 30.10.12

Kerwe in Berghausen und Wöschbach

An Pfinz und Hohberg pulsierte das Leben

Am dritten Sonntag im Oktober feiern die Ortsteile Berghausen und Wöschbach das Kirchweihfest. In diesem Jahr hat alles gepasst, so dass die vielen Aktivitäten zu einem rundum stimmigen Fest wurden, das beide Nachbarorte verband. Ein Sommertag im Oktober, zahlreiche Programmgestalter in beiden Orten, Besucher in großer Zahl aus Nah und Fern und die Kerwe-Bimmel-Bahn, um die drei Kilometer auseinander liegenden Orte auf kurzem Weg zu verbinden. Die Liste der Standorte und Angebote zum Kirchweihsonntag ist an der Pfinz lang. In Wöschbach zieht man ebenfalls alle Register. In beiden Orten wurde viel geboten. Bei den jeweiligen Ortsverwaltungen hatte man koordiniert und die Kerwe-Fäden gezogen. Man habe sich gezielt vorbereitet, sagen übereinstimmend die beiden Ortsvorsteher Harald Becker und sein Wöschbacher Kollege Otmar Bittner. Geschäfte, Vereine, Gastronomie und Banken sind das Korsett. Ein Rummel in den „Steinwiesen“ ist eine zusätzliche und Kerwe typische Attraktion. An diesem Sonntag nimmt es die Zahl der Fußgänger mit dem Verkehr auf der Straße jedenfalls auf. Es wuselt entlang von Karlsruher Straße, Brückstraße und Am Bahnhofsplatz. Auf dem Europaplatz gibt der Square Dance Club „Lovely Caotics“ Kostproben seines tänzerischen Repertoires und ruft Interessierte zu einem Workshop. Mit einem Bücher-Flohmarkt stellt sich die Ortsbücherei vor. Auf dem „Spritzenhausplatz“ (an der Ecke von Karlsruher Straße und Kelterstraße) ruft die Ortsgruppe der Naturfreunde zu einer Kinder-Spielstraße. Offene Höfe sind der Beitrag der Liebenzeller Gemeinschaft. Bewirtschaftete Rastplätze auf der Pfinzbrücke und bei den „Modern Voices“ beim Bahnhofsplatz werden gut genutzt. Dort ist auch „Schnupper-Boulen“ angesagt, der Pfinztaler Club „Nebenbouler“ hat die Regie. In die vollen legte sich die Sängervereinigung in der Kulturhalle mit einem groß angelegten Flohmarkt. Der DRK Ortsverein und die Freiwillige Feuerwehr gewährten einen Tag der offenen Tür. Überall pulsierte das Kerwe-Leben.

Das gilt auch für Wöschbach, vom Ortseingang bis zum Ortsausgang entlang der Wesostraße. Es beginnt bei der „Kleinen Galerie“ mit einer Ausstellung. Akkordeonring, katholische Bücherei, Musikverein „Frohsinn“, Gesangverein, Grundschule, DRK, Feuerwehr, dazu Obst-, Wein- und Gartenbauverein und der Sportschützenverein lockten mit pfiffigen Ideen. Ein Malwettbewerb für die Kleinen und eine Kerwe-Sonderauslosung erfreuten sich vieler Teilnehmer. Mit einer Losaktion und 103 Gewinnen leistete der Gewerbeverein Pfinztal seinen Beitrag.

Text und Fotos: Gemeinde





Zurück