Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 04.10.12 , gültig bis Mi. 10.10.12

Die erfolgreiche Aktion „Rettungsschirm für den Pfinztaler Mittagstisch“ ist beendet

Der Erlös von 780 Euro wurde Bürgermeisterin Nicola Bodner überreicht

Ganz aktuell: Mit dem Verkauf des letzten Kunstschirms konnte der Erlös auf 830 Euro erhöht werden.

Eine zehnköpfige Künstlergruppe aus der Gemeinde Pfinztal hatte die Aktion „Rettungsschirm für den Pfinztaler Mittagstisch“ kreiert. Insgesamt 20 Regenschirme wurden in den Ateliers gestaltet und bei der Kerwe in Söllingen verkauft (Pfinztal aktuell berichtete in Nummer 38). Der Erlös daraus ergab die Summe von 780 Euro. Im Rathaus konnte Bürgermeisterin Nicola Bodner, sie war Schirmherrin dieser Hilfsaktion, das Kuvert mit Inhalt und den symbolischen Scheck entgegen nehmen.

Der Pfinztaler Mittagstisch wurde im vergangenen Jahr begonnen und ist in seiner Art in der Region einzigartig, sagte Jana Runde. Bei der Koordinationsstelle im Rathaus begleitet sie von Anfang an das sozial und kommunikativ gleichermaßen bedeutsame Angebot.

Bei der Versteigerung, Bürgermeisterin war Auktionator, wurden die Kunstwerke „Rettungsschirme“ an Frau und Mann gebracht. „Es hat Spaß gemacht und sollte für den guten Zweck, in welcher Konstellation auch immer, fortgesetzt werden“, resümierte Nicola Bodner. Auch ging ihr Blick diesbezüglich bereits auf das Jahr 2014 und den 40. Geburtstag der Gemeinde Pfinztal. Anliegen der Gemeinschaft der Pfinztaler Künstler ist es, neben der Arbeit in den Ateliers, gemeinsam zu schauen „was ist und wo kann geholfen werden“, sagten übereinstimmend Ann-Kathrin Busse und Dietmar Zankel. Auf diesem roten Faden lasse sich zwar die Welt nicht verändern, ein bisschen jedoch der Mikrokosmos Pfinztal. Geschehen soll dies weiterhin in Form von so genannten „hilfreichen Nadelstichen“. Am 20. und 21. Oktober, so machten Busse und Zankel darauf aufmerksam, veranstaltet die örtliche Künstlergilde zum wiederholten Mal die Gemeinschaftsveranstaltung 'Offene Ateliers' im Verbund der „Pfinztaler Kunsttage“. Auch dies sei eine Börse zur Ideenfindung innerhalb der Solidargemeinschaft Kommune, hieß es.

Text und Foto: Gemeinde





Zurück