Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 19.07.12 , gültig bis Mi. 25.07.12

Brandschutzerziehung kann Leben retten!

Dies und viel mehr erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Klasse 4 in Kleinsteinbach am vergangenen Donnerstag. Die Jugendfeuerwehr aus Pfinztal hatte ihnen und ihrer Lehrerin Frau Veith einen ausgiebigen Besuch abgestattet. Ausgerüstet mit Feuerwehrfahrzeug und viel weiterem Material kamen die sechs jungen Männer und eine Frau gemeinsam mit Frau Dörfler, der Abteilungsjugendleiterin von Kleinsteinbach, in die Grundschule, um die Kinder in Sachen Brandschutz zu schulen. Die Gruppe hatte keine Zeit und Mühen gescheut, um den Unterricht interessant, spannend und abwechslungsreich zu gestalten. Themen, wie z.B. der Mensch zum Feuer kam, das Verbrennungsdreieck oder der korrekte Umgang mit Streichhölzern wurden gemeinsam erarbeitet. Sehr praxisnah gestalteten sich dann das Verhalten im Brandfall und die Räumungsübung aus der Schule. Jeder Schüler und jede Schülerin durften einen Notruf absetzen und lernten so, welche Angaben im Notfall beim Wählen der 112 wichtig sind und dass man unbedingt auf Rückfragen der Feuerwehr warten muss. Nachdem die gesamte Klasse das Löschfahrzeug begutachten und einen Teil der Feuerwehrausrüstung anziehen durfte, bereiteten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Experimente im Schulhof vor. So wurde gezeigt, wie gefährlich es ist, wenn man mit Spraydosen Flammen sprüht. Die Stichflamme hatte eine beachtliche Größe. Noch eindrucksvoller gestaltete sich allerdings der Versuch, einen Fettbrand mit Wasser zu löschen. Eine meterhohe Feuerfontäne zeigte deutlich, dass so ein Brand niemals mit Wasser eingedämmt werden darf. Hier ist es zu raten, das Feuer mit einer Decke oder Ähnlichem zu ersticken. Wir danken sehr der Feuerwehr für diesen eindrucksvollen Vormittag, der sehr lehrreich war und den wir sicher nicht vergessen werden.

Text und Foto: Schule





Zurück