Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 12.07.12 , gültig bis Mi. 18.07.12

Sommersonnwendfeiern in Pfinztal

Rund um die kürzeste Nacht des Jahres brannten sie überall: die Sonnwend- und Johannifeuer. In Söllingen und Kleinsteinbach haben die Sonnwendfeiern jahrelange Tradition und in Wöschbach wurde zum Johannisfeuer eingeladen. Nach Einbruch der Dunkelheit wurden große Feuer entzündet und die Flammen loderten hell durch die Nacht. Die Besucher konnten nach Lust und Laune die besondere Atmosphäre des Abends in aller Ruhe am Feuer genießen.

Söllingen:
Die Szenerie von Kinder, die um das Feuer springen, gleicht der zuvor im Gedicht beschriebenen, das Joel Wenz vortrug. Der Schüler, der zum Nachwuchs bei der Ortsgruppe der Naturfreunde Söllingen zählt, war auch derjenige, der bei der Sonnwendfeier Kleinen und Großen das Zeichen zum Anzünden des Holzstoßes mit den Fackeln gab. Alles verlief wie am Schnürchen. Für alle Fälle waren das Söllinger DRK und die Feuerwehr, zuständig für die Brandsicherheitswache, präsent.

Beim Naturfreundehaus „Pfinztalblick“ war eine Menge los. Mit „Berg frei“ entbot der Vorsitzende der Naturfreunde Josef Körfer den Wander- und Willkommensgruß, für ein Spektakel im Zeichen der Sommersonnenwende. Über viele Jahrzehnte ist die Sonnwendfeier Tradition in Söllingen. Obligatorisch dazu gehört eine Feuerrede. Die hält erstmals Stefan Stribl, der Vereinsvize. Es gelang ihm, einen Bogen zu schlagen von der Historie hin zur Gegenwart.


Wöschbach:
Bei der Johanni- und Sonnwendfeier im Lehrgarten viele Besucher begrüßt werden, trotz Fußball-EM. Das Wetter war prima und pünktlich brannte das Sonnwendfeuer. Die Küche erfreute sich reger Nachfrage. Bürgermeisterin Nicola Bodner war ebenfalls gekommen. Die neuen rot-weißen Zelte des Obst-, Wein- und Gartenbauvereins wurden eingeweiht. Neu im Lehrgarten ist auch ein Teilstück mit Blumenwiese, das gerade anfängt zu blühen.


Kleinsteinbach:
Herrliches Sommerwetter herrschte bei der Sonnwendfeier in Kleinsteinbach. Nach einem besinnlichen Prolog durch Klaus Frey hielt Bürgermeisterin Nicola Bodner die Feuerrede. Umrahmt wurde das Programm musikalisch durch die Gitarrengruppe der Naturfreunde Kleinsteinbach. Am Ende durften die Kinder mit ihren Fackeln den bereitstehenden großen Holzstoß entzünden.

Text: Emil Ehrler/Gemeinde
Foto: Naturfreunde Kleinsteinbach/Emil Ehrler





Zurück