Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Musik/Kunst/Kultur | Mitteilung vom Do. 24.11.11 , gültig bis Mi. 30.11.11

Kunstgewerbeaustellung im Bürgerhaus: Zum Profil mit familiärem Charakter gereift

Der Kunstgewerbemarkt im Bürgerhaus und auf dem Kelterplatz in Söllingen hat sich mit den Jahren weiter entwickelt. Das Programm spricht mittlerweile Jung und Alt an. Der familiäre Charakter gibt der beliebten Veranstaltung inzwischen sein Profil. Viele Ideengeber haben dazu beigetragen, nicht minder die zahlreichen Mithelfer und auch Sponsoren. Die Gemeinde Pfinztal als Koordinationsstelle freut solches Engagement von Bürgern für Bürger. Allein auf Söllingen aber blieb der große Zuspruch nicht beschränkt. Bürgerhaus und Kelterplatz im Zentrum des Pfinztaldorfs lockten auch viele Auswärtige an. Das Angebot sollte die Kunden nicht nur anlocken, sondern auch zum Verweilen einladen und zum Mitmachen Impulse geben. Bei den 14 Ausstellern des originären Kunstgewerbemarkts, darunter auch Neulinge, dominierten dekoratives und modisches Beiwerk für Advent und Weihnachten die Auslagen. Kinder bastelten zusammen mit Elke Strinz Engel, Kerze oder Nikolaus und verwendeten dazu Schere, Kleber und Wäscheklammer. Wer von den Kleinen in die Luft gehen wollte, dem bot das Fahrgeschäft 'Euro-Jet' auf dem Kelterplatz die Möglichkeit dazu. Zur angesagten Uhrzeit wartete alles auf den Nikolaus. Der Sammeltreff war in der Gemeindebücherei. Der bärtige Geselle kam tatsächlich und nicht, wie im Kalender steht, erst an seinem Namenstag im Dezember. Doch war es wirklich der richtige Nikolaus? Ein Junge stellte das in Frage, nachdem unter dem roten Mantel eine Jeanshose zum Vorschein kam. Kurz und gut, die Sache war schnell geklärt und als jedes Kind in den großen Sack greifen durfte sowieso. Ein Bild von der Advents- und Weihnachtszeit von vor 100 Jahren bot sich in der historischen Ecke. Dank der Leihgaben des Heimatvereins Pfinztal, der ebenfalls im Bürgerhaus sein Domizil hat, war Besonderes möglich. Ein Tannenbaum mit dem Dekor jener Zeit, dazu eine alte Krippe, Puppenwagen, Schaukelpferd und Teddybär aus Urgroßvaters Zeiten waren zu bestaunen. Auch Geschenke lagen unter dem Christbaum, der viel Bewunderung fand. Beim Kunstgewerbemarkt ist das Bürgerhaus auf allen vier Etagen geöffnet. Dazu gilt für die Gemeindebücherei ebenso wie für das Museum des Heimatvereins und die eigens eingerichtete Kaffeestube: Was hier erlöst wird, kommt den Söllinger Kindergärten zugute. Zuletzt waren dies 315 Euro, die Ortsvorsteher Tilo Reeb aushändigen konnte. Tanzvorführungen rundeten das zweitägige Geschehen ab.

Text und Foto: Emil Ehrler





Zurück