Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 03.11.11 , gültig bis Mi. 09.11.11

"Blaulichttag" in der Grundschule Söllingen

Feuerwehr Söllingen war zur Brandschutzerziehung und Brandvermeidung vor Ort

Es war Anschauungsunterricht mit viel Information, der auf dem Schulhof in Söllingen gegeben wurde. Der galt den Schülern der Klassen drei und vier und ihren Lehrern der Grundschule Söllingen. Die Abteilung Söllingen der Feuerwehr kam vor Ort. Das Team um Jugendwart Tobias Becker mit Markus Karnowski, Patrik Litt und Gary Wenz, unterstützt durch Abteilungskommandant Patrick Kühn und Johannes Bastian von der Einsatzabteilung, beschäftigte sich in Theorie und Praxis mit der Brandschutzerziehung und Brandvermeidung. Um realistisch zu bleiben wurde nach kurzer Einweisung von Klassenlehrer Concetto Pantò ein Notruf abgesetzt. Dies geschah in Absprache mit der Feuerwehrleitstelle in Karlsruhe. Zunächst meldete der digitale Funkmeldeempfänger den Feuerwehrleuten den Einsatzbefehl. Binnen weniger Minuten kam mit Blaulicht und Martinshorn das Fahrzeugtrio mit Mannschaftstransportwagen, Löschfahrzeug und Drehleiter zum Brandort in der Schule. Das Feuer war schnell gelöscht. Große Augen und viele Fragen der Schüler gab es zum weiteren Geschehen. Ein Feuerwehrmann mit Atemschutz stellte sich vor, dazu gab es Erläuterungen im Blick auf die Notwendigkeit zum Schutz vor giftigen Gasen. Erklärt wurde ebenso die richtige Handhabung von Feuerlöschern und es durfte probiert werden. Die Wucht einer inszenierten 'Fettexplosion' löste Erstaunen aus. Tobias Becker appellierte daran, dass brennendes Frittieröl niemals mit Wasser gelöscht werden darf. Stattdessen soll versucht werden, das Feuer zu ersticken. Von einem wichtigen Thema 'Helfen und Retten' sprach Rektorin Regina Lindigkeit und dankte in diesem Zusammenhang der Söllinger Feuerwehr. Für einen Anschauungsunterricht wurde die Beladung des Löschfahrzeugs vorgestellt. Für den guten Zweck zum Einsatz kam die 16-Meter-Drehleiter. In luftiger Höhe säuberte Feuerwehrchef Patrick Kühn die zehn unter dem Dachvorsprung des Schulhauses angebrachten Schwalbennester. Die Aktion war zugleich eine Kontaktaufnahme von Feuerwehr zu interessierten Schülern, die bei der Hilfs-Organisation mitmachen möchten. Aktuell, sagte Tobias Becker, hat man neun Jugendfeuerwehrleute. Zu denen gehören auch Jannick, Philipp und Ruben, die sich ihren Mitschülern in Einsatzkleidung und mit Helm vorstellten. Zusammen mit Gary Wenz stand der Jugendwart Rede und Antwort und jeder Schüler erhielt eine Einladung zur wöchentlich stattfinden Zusammenkunft des Feuerwehrnachwuchses im Feuerwehrhaus in der Gebrüder-Räuchle-Straße.

Text und Foto: Emil Ehrler





Zurück