Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 28.07.11 , gültig bis Mi. 03.08.11

Zuschüsse für Wohngeld, Kinderzuschlag und Arbeitslosengeld II Empfänger Bildungs- und Teilhabepaket

Seit Januar 2011 gibt es das von der Bundesregierung beschlossene Bildungs- u. Teilhabepaket für Arbeitslosengeld II-, Wohngeld- und Kinderzuschlagsempfänger. Die Umsetzung läuft jedoch sehr langsam an. Informationen aus den Medien verunsichern viele Eltern, und Leistungen die man erhalten könnte, werden nicht beantragt. Die Gemeinde Pfinztal möchte Sie jedoch unterstützen, bei offenen Frage wie z.B.: Was, wo und wie viel kann mein Kind bewilligt bekommen? Kann der Mittagessenszuschuss auch für Kinder deren Mütter nicht berufstätig sind bezahlt werden, oder kann ich auch für Babyschwimmkurse einen Zuschuss erhalten?

Hier ein Überblick, was das Bildungs- u Teilhabepaket umfasst:

  • Eintägige und mehrtägige Ausflüge und Klassenfahrten von Schulen und Kindertageseinrichtungen
  • 100 € Schulbedarf. 70 € davon werden bei Arbeitslosengeld II Empfänger mit den Leistungen für August ausgezahlt. Wohngeld - u. Kinderzuschlagempfänger erhalten die Leistungen ebenfalls, diese müssen jedoch extra beantragt werden. (Rathaus oder Landratsamt Karlsruhe Frau Brenneisen)
  • Zuschüsse für Fahrtkosten, sofern diese nicht bereits von Dritten übernommen werden (Gemeinde, Landkreise)
  • Angemessene Lernförderung zur Erreichung des Klassenzieles
  • Mittagsverpflegung, sofern diese in den Einrichtungen angeboten werden, auch für Kinder deren Eltern nicht erwerbstätig sind.
  • Falls Ihnen die bisherigen Essenskosten zu hoch waren, können Sie jetzt Ihr Kind mitessen lassen und tragen lediglich einen Eigenanteil von 1 € pro Essen.
  • Leistungen für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben.
  • Ihr Kind besucht einen Sportverein oder lernt ein Musikinstrument. Monatliche Gebühren in Höhe von 10 € (bis 120 € jährlich) können Ihnen erstattet werden. Als Nachweis dient hierfür der Kontoauszug oder eine Quittung des Veranstalters.

Auch für Babys und Kleinkinder können Leistungen beantragt werden. Z.B.: Babyschwimmkurse oder kostenpflichtige Kurse wie Pekip oder Babymassage. Wir helfen Ihnen, Ihre Anliegen und Fragen zu klären. Anträge für das Bildungs- und Teilhabepaket, auch für Arbeitslosengeld II Empfänger, können in der Gemeinde gestellt werden.

Info: Gemeinde Pfinztal, Sozialbüro Rathaus Söllingen, Frau Heppner-Keil Tel: 07240 62-127.





Zurück