Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 30.06.11 , gültig bis Mi. 06.07.11

Alte Ziele bleiben auch in der Moderne aktuell

Sonnwendfeier zum 90-jährigen Jubiläum der Naturfreunde Kleinsteinbach

Der Festtag zum 90-jährigen Jubiläum der Naturfreunde Kleinsteinbach nach dem Ehrenabend brachte neben viel Unterhaltsamem auch Nachdenkliches bei der traditionellen Sonnwendfeier. Mit einer sogenannten Bunten Wiese wurde dem Nachwuchs vielerlei Betätigungsmöglichkeiten geboten. Dazu gehörten eine Hüpfburg oder auch Schminkaktionen. Die örtlichen Vereine und Organisationen maßen sich am Preisgalgenkegeln. Der SPD-Ortsverein traf dabei die meisten Kegel. Anschließend unterhielt der Musikverein Kleinsteinbach unter der Leitung von Markus Gerstner.

Bei Einbruch der Dunkelheit stand das traditionelle Sonnwendfeuer im Mittelpunkt. Eröffnet von einem Prolog des ersten Obmannes Horst Eberle und einigen gemeinsam gesungenen Liedern, begleitet von der Gitarrengruppe der Naturfreunde, wurde die Feier geprägt von der so genannten Feuerrede von Klaus Frey, langjähriges Mitglied der Verwaltung. Er fragte zunächst, ob der Anlass eine Anwandlung längst vergangener Romantik darstelle oder eine traditionsgebundene Gepflogenheit, die nicht mehr in das modere Zeitalter passe. Er erinnerte an die Gründer der Naturfreundebewegung Ende des 19.Jahrhunderts, die sich im Zeichen der aufgehenden Sonne die Hände reichten und in ihrer Sehnsucht nach Licht und Freiheit gelobten, für hohe Ideale zu kämpfen. Die Menschen haben leider viele Bindungen zur Natur in ihrer Geschichte verloren, bedauerte der Redner. Egoismus, Machthunger oder die Überbewertung des Finanziellen stünden bei vielen im Mittelpunkt. Was der Mensch der Umwelt antue, habe man zuletzt wieder beim Atomunfall in Fukushima gesehen. Die Ideale der Naturfreunde als Organisation der Nachhaltigkeit gelten nach wie vor als erstrebenswerte Ziele, so die Erhaltung der Natur, Bewahrung der Umwelt, Einstehen für Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und Menschlichkeit.

Entzündet von den Fackeln der Kindergruppe leuchtete dann das Sonnwendfeuer hoch auf der Anhöhe des Bocksbachtales. Trotz starkem Funkenflug musste die bereitstehende Feuerwache der Feuerwehr Kleinsteinbach nicht eingreifen.

Text und Foto: Karl-Heinz Wenz





Zurück