Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Partnerschaften | Mitteilung vom Mi. 01.06.11 , gültig bis Mi. 08.06.11

"Plattform Pfinztal" aus Leerdam zu Gast in Pfinztal

Drei Workshops als Arbeitsschwerpunkte

Die Partnerschaft der Gemeinde Pfinztal mit der Stadt Leerdam in den Niederlanden wurde vor 23 Jahren besiegelt. Vom 1. bis zum 3. Juli fährt erneut ein Pfinztaler Bürgerbus nach Leerdam. Dann soll auch besprochen werden, wie der Austausch zu bestimmten Themenfeldern weiter geführt wird. Gerade erst weilte die 'Plattform Pfinztal' aus der holländischen Partnergemeinde erstmals in Pfinztal. Im Vorjahr gegründet setzt sich die Gruppierung zu einem Viertel aus Gemeinderäten, dazu einige Angestellte der Gemeindeverwaltung, in der Mehrzahl aber aus engagierten Mitbürgern und Vereinsvertretern zusammen. Ausnahmslos Leute, wie Bürgermeister Victor Molkenboer seine 20 mitgereisten Landsleute charakterisierte, die der Sache der Partnerschaft mit einem grenzenlosen Wir-Gefühl offen gegenüber stehen. Die Delegation auf Pfinztaler Seite führte Bürgermeister Heinz E. Roser an. Dazu gehörten Amtsleiter der verschieden Fachbereiche des Rathauses, Gemeinderäte sowie Mitglieder des Partnerschaftskomitees. Eine als 'Plattform Leerdam' ausgewiesene Bürgerrunde ist derzeit in Pfinztal nicht vorhanden. Ein Partnerschaftskomitee nimmt sich bislang diesem Aufgabenfeld an. Die zwei Besuchstage hatten ihren Arbeitsschwerpunkt in Workshops zu 'Jugend und Familie', 'Senioren' sowie 'Umwelt und Energie'. Explizite Beispiele in der Gemeinde Pfinztal wurden angeschaut und vorgestellt. Für die Gruppe 'Jugend und Familie' waren der Gemeindekindergarten 'Rasselbande', die Gemeindekinderkrippe 'Rasselzwerge' sowie das Kinder- und Jugendhaus' Anlaufpunkte. Das Aufgabenfeld 'Senioren' repräsentierten das Seniorenzentrum 'Haus Edelberg' in Berghausen und das 'Haus Bühlblick' in Söllingen. Die Stopps zu Umwelt und Energie machte man bei der kommunalen Holzhackschnitzelanlage im Bildungszentrum und beim Wasserkraftwerk an der Pfinz in Söllingen. Leerdam, etwas größer von der Einwohnerzahl als Pfinztal, hat identische Einrichtungen, oftmals aber anders strukturiert. Einzig ein Wasserkraftwerk fehlt, wie schmunzelnd festgestellt wurde, da der Kleinstadt in der Provinz Südholland jegliche Erhebungen fehlen und es sich nicht lohnt, über die Stauwehre der Wasserläufe, wenn sie überhaupt Höhen aufwiesen, Strom zu gewinnen. Bei den Gesprächsrunden tauschte man sich über 'Was haben wir, wie funktioniert es, wie ist man zufrieden, wo kann man voneinander lernen' aus und zog Vergleiche. Zeit für Freizeit blieb auch. Diese Stunden füllten eine Rundfahrt durch die Gemeinde Pfinztal mit Bürgermeister Heinz E. Roser als Reiseleiter sowie ein Aufenthalt in der Kurstadt Baden-Baden. Ein Abstecher zum Sommerfest der Sängervereinigung Berghausen in der Kulturhalle setzte den Schlusspunkt vor der über 500 Kilometer langen Heimfahrt.

Text und Fotos: Emil Ehrler





Zurück