Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 26.05.11 , gültig bis Di. 31.05.11

50 Jahre Basketball

Jubiläumsabend würdigt eine Erfolgsgeschichte

Die Basketballabteilung des Turn- und Sportvereins Berghausen vergleicht sich mit einer Familie. Genau gesagt mit einer mit 150 Köpfen. Die Verwandtschaft ist ebenfalls beträchtlich und die Zahl der Freunde bemerkenswert groß. Der Ehrenabend zum Jubiläum zeigte, dass die TSV-Basketballer auf alle verlässlich zählen können. Auch auf die politische Gemeinde, die den Status einer Patentante inne hat. Zum festlichen Abend in der TSV-Halle waren viele gekommen, die im Verlauf der fünf Jahrzehnte sich das Trikot der TSV-Basketballer schon übergezogen hatten. Nicht für Irritationen, es könnte ein Zahlendreher vorliegen, sondern für Aufklärung in Sachen Basketball in Berghausen sorgte Roland Geggus. Der Ehrenpräsident des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) und gebürtiger Berghausener brachte Licht ins Dunkel. Demnach wird im Pfinztaldorf der rote Ball seit genau 60 Jahren in den Korb geworfen. Die Anfänge lagen beim Eichenkreuz Berghausen, der Basketballsport in Deutschland war erst 15 Jahre zuvor kreiert worden. Die Abteilung Basketball des TSV Berghausen ist eine frühe Gründung dieser aus Nordamerika importierten Sportart in der Bundesrepublik. Bernhard Stobitzer, der im weiteren Verlauf das Programm moderierte, überschrieb den Abend mit '50 Jahre TSV-Basketball - Breiten und Leistungssport aus eigener qualifizierter Nachwuchsarbeit'. Wiederholt ließen Rainer Brombacher und Karl-Heinz Pieper in die Historie blicken. Viel Beachtung fand die Vorstellung der 88 Seiten umfassenden Jubiläumsschrift im Format DIN-A Vier, die an alle Haushalt in Berghausen verteilt werden soll. Ebenso große Aufmerksamkeit erhielt eine mehrteilige Wand mit Dokumenten wie Bildern, Fotos und Texten, die fünf Jahrzehnte aufleben ließen. Der Jubilar, derzeit mit aktuell elf Mannschaften bei Damen und Herren, davon sieben im Nachwuchsbereich am Start, zeige sich fit und gut im Saft stehend. Christian Doerfel in seiner Funktion als Abteilungsleiter würdigte Leidenschaft und Zielstrebigkeit, Engagement und Leistung, Kameradschaft und Teamgeist, die in der Summe seit 1961 zur Erfolgsgeschichte wurden. Mit 'Berghausen ist Stolz' gratulierte Ortsvorsteher Harald Becker, der auch die Glückwünsche der Gemeinde Pfinztal überbrachte. Die TSV-Basketballer haben unter dem Korb bahnbrechendes geleistet. Ihr sportliches Angebot übergreift Generationen und ist vorzeigbar. Auch genieße die Basketballabteilung, dank pulsierender Lebendigkeit, allerorten viele Sympathien, fügte Becker seiner Grußadresse hinzu. In der Gemeinde Pfinztal wird nur unter der Adresse des TSV Berghausen dem Basketballsport gefrönt, das aber gewichtig und erfolgreich. Joachim Spägele, Präsident des Basketballverbandes Baden-Württemberg, attestierte dem Jubilar darüber hinaus als verlässliche Größe im Verband, den Basketballsport im 'Ländle' maßgeblich geprägt zu haben. Um zu wissen von was man rede, lieferte DBB-Ehrenpräsident Roland Geggus als Vergleichsgrößen die Zahlen von 2.000 Vereinen und 200.000 Aktiven, die aktuell in Deutschland sich 'Freunde des roten Balls' nennen und Basketball spielen.

Text und Foto: Emil Ehrler





Zurück