Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 07.04.11 , gültig bis Mi. 13.04.11

Preisträger des Wettbewerbs "Ortsverschönerung Söllingen 2010" wurden gekürt

Wasser ist Leben - Wettbewerb hatte die Überschrift 'Element Wasser'

Menschen, Pflanzen und Tiere – für sie alle ist Wasser eine existenzielle Notwendigkeit.

Das Element Wasser ist für Pfinztal darüber hinaus ortsprägend, nicht nur an Pfinz und Bocksbach, sondern auch in Anlagen, auf Plätzen und im privaten Bereich. Jede Ortschaft besitzt außerdem Quellen, die Brunnen in den Ortszentren zeugen von einer 'wasserreichen' Vergangenheit.

Die Bedeutung des Wassers war für den Ortschaftsrat Söllingen Anlass, den Ortsverschönerungswettbewerb 2010 unter das Motto „Element Wasser“ zu stellen. In der vergangenen Woche fand nun die Ehrung der Preisträger statt.

Der Wettbewerb zur Ortsverschönerung hat in Söllingen sichtbare Inhalte und wird von Ortsverwaltung und Ortschaftsrat gehegt und gepflegt. Man will damit bei den Bürgern die Motivation fördern, damit das Gesamtbild des Dorfes ein einladendes und sehenswertes ist. Jedes Jahr wird dazu ein anderes Thema ausgelobt, in dessen Spektrum Preisträger ermittelt werden. Eine Reihenfolge der Platzierungen wird nicht ausgesprochen. Es geht um das Ganze als Solches, sprich die Verschönerung Söllingens. Mit einer kleinen Feier hat der Ortschaftsrat jetzt den letztjährigen Wettbewerb abgeschlossen, der unter der Überschrift 'Element Wasser' stand. Die Pfinz und damit das Wasser, befand Ortsvorsteher Tilo Reeb, prägt und charakterisiert die Gemeinde Pfinztal und ihren Ortsteil Söllingen. Kleine Wasserflächen, wie etwas Teiche auf Grundstücken in Wohngebieten, kommen hinzu. Allesamt sind dies kleine Biotope, sagte Reeb, deren Nützlichkeit vielfältig ist und der optische Eindruck wirksam zugleich. Stellvertretend für sicherlich viele solche Kleinode wurden fünf Stück genannt, die sich am Wettbewerb beteiligten. Mit einer Powerpoint-Bilderpräsentation wurden die Anlagen vorgestellt. Die prämierten Hausteiche in Bühl- und Kleinwaldstraße, Königsbacher Straße, Riss- und Schmiedeäckerweg verteilen sich über den gesamten Ortsetter. Zu den Geehrten durfte sich auch der Anglerverein 'Forelle' Pfinztal zählen, dessen Vereinsgewässer die Pfinz ist und deren Hege und Pflege samt Gewässerrandstreifen alles beinhaltet. Einen besonderen Beitrag leistet auch Helga Heller, die an der Ecke von Pfinzbrücke und Wässemle einen vielköpfigen Bestand an Wassergeflügel in ihrer Obhut hat und dieses Quartier mit Zugang zum Wasser sauber und in Ordnung hält. Für das Quartett des Gemeindebauhofs, das die Sicherstellung der kommunalen Wasserversorgung gewährleistet, gab es ebenfalls Urkunde und Präsent. Posthum gedankt wurde Gerhard Mall, der während seiner Patenschaft für den Krottenlachbrunnen in der Unteren Dorfstraße diesen über Jahrzehnte bestens und umfassend betreut hat.

Text und Foto: Emil Ehrler





Zurück