Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 31.03.11 , gültig bis Mi. 06.04.11

Menschen aus Pfinztal: Reinhard Hurst

Die Ideale des Roten Kreuzes haben Reinhard Hurst geprägt. Seit einem halben Jahrhundert stellt er sich in den Dienst der DRK-Bereitschaft Wöschbach, die 1958 gegründet wurde. In Wöschbach seinem Heimatort hat er seither  Marken gesetzt und Spuren hinterlassen. Dabei hat er über das Normalmaß hinaus in der Rot-Kreuz-Arbeit vielfach Verantwortung übernommen. Sein Engagement im Ehrenamt ist umfangreich. 1962 wird eine Jugendrotkreuzgruppe gegründet, deren Leiter Reinhard Hurst ist. 1981 wird Reinhard Hurst Bereitschaftsleiter, nachdem er zuvor bereits Stellvertreter war. 1990 wird der DRK Ortsverein Wöschbach gegründet und Reinhard Hurst ist sein Vorsitzender bis heute. Fünf Jahre leitete Reinhard Hurst den DRK-Unterkreis. 2011 gibt Reinhard Hurst sein Ehrenamt als Bereitschaftsleiter nach 30 Jahren ab. Dieser Anlass, die Bereitschaftsleitung in jüngere Hände von Nicole Hörth und Michael Weber zu legen, war für seinen Ortsverein Grund genug, dem Multifunktionär im Rahmen einer Feierstunde Dank zu sagen. Die Laudatio auf das Rot-Kreuz-Wirken von Reinhard Hurst war vielstimmig. DRK-Kreisvorsitzender Kurt Bickel, DRK-Kreisgeschäftsführer Jörg Biermann, DRK-Kreisbereitschaftsleiter Manfred Wenzel und Unterkreisbereitschaftsleiter Thorsten Müller waren sich darin einig, dass Reinhard Hurst viel geleistet und dabei  Rot-Kreuz-Ideale gelebt hat. Die Messlatte, die er setzte, war hoch.' Für Ortsvorsteher Otmar Bittner, Ehrenbereitschaftsarzt Karl Ewald Beinert und Bereitschaftsarzt Karl Ernst Beinert hat Reinhard Hurst 'viele Verdienste in selbstloser Weise erworben und mit der Dauer als Bereitschaftsleiter eine selten erreichte Leistung vollbracht'. Zum Glück, so das Resümee seiner Amtsnachfolger Nicole Hörth und Michael Weber, sage Reinhard Hurst dem DRK Wöschbach nicht auf Wiedersehen, sondern verändere lediglich seinen Status. Er bleibt der verlässliche Helfer in der Sanitätsbereitschaft, der Ortsvereinsvorsitzende und überhaupt mit Rat und Tat der Hilfsorganisation verbunden. Offizielle Ehrungen gab es keine, die hat Reinhard Hurst bereits alle. Eine Urkunde der Ortsverwaltung Wöschbach, dazu Präsente waren stattdessen sichtbare Zeichen des Dankes.

Text und Foto: Emil Ehrler





Zurück