Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 31.03.11 , gültig bis Mi. 06.04.11

Neubau einer neuen Straße zwischen Weiherstraße und Bahnübergang am Hummelberg, Berghausen

Auf dem „Hummelberg“ befindet sich schon seit Jahrzehnten das ICT der Fraunhofer-Gesellschaft. Der Zu- und Abfahrtsverkehr dort führt durch das Wohngebiet zwischen Weiherstraße und Bahnlinie. Begegnungsverkehre zwischen zwei LKW sind bei der Enge der Erschließungsstraßen als problematisch anzusehen. Oftmals schon mussten Hauseigentümer mit Schrecken vernehmen, dass gerade wieder einmal ein Brummi-Fahrer ihre Gartenmauer ignoriert. Dieser Zustand sollte nicht mehr länger andauern, sodass sich die Gemeinde schon vor Jahren entschloss, eine neue Straße zur Entlastung des Wohngebietes zu bauen. War die Planung damals schon weit vorangeschritten, so hatte dann die „wieder auflebende“ B 293-Jöhlinger-Tal-Trasse das bisher Geplante zunichte gemacht.

Die neu geplante und jetzt zur Ausführung kommende Straße beginnt auf Höhe der Einmündung Dieselstraße/Weiherstraße und führt – in etwa - ebenerdig auf den vorhandenen Bahnübergang bei der Haltestelle „Hummelberg“ zu. Um Lärmentwicklungen entgegen zu wirken, erhält die neue Straße Lärmschutzwälle und Lärmschutzwände aus Gabionen (wie bei der Nordumgehung Söllingen). Wenn alles gut läuft, können die Grundstücke für den Bau der Straße demnächst erworben werden. Auch das erforderliche Befreiungsverfahren von den Festsetzungen des Landschaftsschutzgebietes „Pfinzgau“ sollte in den nächsten Tagen mit Optimismus angegangen werden können. Mit dem Bau der neuen Straße wird auch die Weiherstraße westlich der letzten Wohnhäuser zu einer Sackgasse mit Wendehammer umfunktioniert. Dieser Wendehammer ist so ausgebildet, dass im Bedarfsfall ohne großen Aufwand die Durchgängigkeit der Weiherstraße wieder hergestellt werden kann. Die Gemeinde hat für die neue Straße je ein Verkehrs-, ein Lärmschutz- und ein Schadstoffgutachten erstellen lassen. Da sich hieraus keine Besonderheiten ergaben, kann dieser neue Straßenabschnitt auf dem Wege einer sogenannten „informellen Planungsentscheidung“ gebaut werden - ohne weitere öffentlich-rechtliche Verwaltungsverfahren durchführen zu müssen. Der Planeindruck gibt die angestrebte Situation wieder.

Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 22.02.2011 die Planumsetzung auf den Weg gebracht. Der Ausführungszeitraum wird vermutlich kurz nach den Sommerferien 2011 sein.  Diese Veröffentlichung dient der Unterrichtung der Bürgerschaft. Die Pläne können aber auch zusätzlich im Ortsbauamt eingesehen werden. Es empfiehlt sich eine vorherige Terminabsprache (Tel. 07240 62-201 oder E-Mail: h.kurz@pfinztal.de).





Zurück