Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 16.01.19 , gültig bis Mi. 23.01.19

Ausstellung im Bürgerhaus: Kindergärten früher und heute

Noch an zwei Sonntagen geöffnet - Sonderführungen nach Vereinbarung

Nur zu empfehlen ist der Besuch der Ausstellung „Kindergärten früher und heute“ mit dem Untertitel „Kindergartenfotos erzählen Geschichten“ im Bürgerhaus, Hauptstraße 57 in Söllingen. Was dort in Zusammenarbeit von Gemeideverwaltung und Heimatverein Pfinztal als zusammengetragene Präsentation chronologischen Geschehens in den Kindergärten in Berghausen, Kleinsteinbach, Söllingen und Wöschbach zu sehen ist, verdient Respekt und Anerkennung. Dies wurde bei der Eröffnung von Hans Weiß, dem Vorsitzenden des Heimatvereins, ebenso zum Ausdruck gebracht wie von Frank Hörter. Der Bürgermeister-Stellvertreter stellte die lange Tradition der Kindergärten und deren hohen Stellenwert in der Kommune heraus. Noch bis zum 27. Januar kann die Ausstellung besucht werden.

Eine Kindergartenarbeit gibt es in der Gemeinde Pfinztal schon seit 1847. Den Anfang machte Söllingen mit einer Kleinkinderschule. In Berghausen ging es 1848 los und in Kleinsteinbach war 1885 eine Kinderbewahranstalt die Keimzelle. In Wöschbach startet 1938 der Kindergarten. In der neuesten Ausgabe der „Pfinztaler Heimatblätter“ ist die 41-seitige chronologische Dokumentation „Kindergärten/Kindertagesstätten/Kinderbetreuungsangebote in der Gemeinde Pfinztal“ der Schwerpunkt. Die Ausstellung im Bürgerhaus stellt dazu eine Ergänzung dar. Drei Räume stehen zur Verfügung. Auf neun Stelltafeln beidseitig gespickt mit Fotos (das Älteste von 1880) sowie allerlei historischem Spiel- und Beschäftigungsmaterial, Kleidungsstücken und weiteren Gegenständen, gleicht der Rundgang einer Exkursion von der Vergangenheit in die Gegenwart. Mit den Heimatblättern, der Ausstellung und danach deren Archivierung im Heimatmuseum Pfinztal, soll die Historie der Kindergärten in den vier Pfinztaler Ortsteilen nicht in Vergessenheit geraten, so Hans Weiß. Bei der Vorbereitung der Ausstellung hatte Hans Weiß Unterstützung durch Johanna Jünger und Brigitte Michels. Für die Lehrerin und die Erzieherin/Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen beim Diakonischen Werk Baden war es eine spannende ehrenamtliche Arbeit – mit der einen oder anderen Foto-Überraschung. Auch Volker Hans Vortisch und weitere Idealisten halfen tatkräftig mit, damit die Darstellung der historischen, inhaltlichen und pädagogischen Arbeit in den Kindergärten gelingt. Noch können gezeigte Fotos örtlich und zeitlich nicht zugeordnet werden. Hierbei könnten Besucher helfen, was erhofft wird. Gleichzeitig verbindet sich der Blick in die Vergangenheit mit der aktuellen Situation. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass es am Anfang in jedem der Pfinztaler Ortsteile nur einen Kindergarten gab. In der Gegenwart sind es sieben Einrichtungen in Berghausen, drei in Kleinsteinbach, drei in Söllingen sowie zwei in Wöschbach und weitere sind in der Planung.

Die Ausstellung „Kindergärten - früher und heute“ ist im Bürgerhaus in Söllingen zu sehen. Geöffnet am 20. Januar und 27. Januar – jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr mit geöffneter Kaffeestube. Gruppenführungen nach Terminvereinbarung: Telefon 07240 62-141 oder Heimatverein Pfinztal 07240 41 29.





Zurück