Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 21.11.18 , gültig bis Mi. 28.11.18

Zentrale Gedenkfeier der Gemeinde Pfinztal zum Volkstrauertag auf dem Söllinger Friedhof

„Frieden dauerhaft sichern“

Die zentrale Gedenkfeier zum Volkstrauertag in der Gemeinde Pfinztal auf dem Friedhof in Söllingen stand im Zeichen der sich jährenden Urkatastrophen von 1648, dem Ende des Dreißigjährigen Kriegs, und 1918, dem Ende des Ersten Weltkriegs. Auch wurde an die Kriegstoten und Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft aller Nationen bis hin zur Gegenwart erinnert.  Mit Worten von Paul Gerhardt „Frieden sollt an allen Orten“ schlug Volker Hans Vortisch, der Ortsbeauftragte des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge, die Brücke zum Thema und bezeichnete gerechten Frieden als Beitrag aller. Bürgermeisterin Nicola Bodner zitierte aus dem Tagebuch eines unbekannten Soldaten des Ersten Weltkriegs, worin die anfangs positiven Gedanken bald dem allgegenwärtigen Tod wichen. Dietmar Aufmkolk bezeichnete Krieg als nationalistischen Rausch mit unvorstellbaren Zahlen an Opfern und Schicksalen. Entscheidend sei, was man aus der Geschichte lernt: Gedenktage müssen als Versöhnung verstanden werden. Bewahrung der De-mokratie sei Friedensarbeit. Der Kampf für den Frieden lohne sich, sind ebenso seine Botschaften als Hauptredner der Veranstaltung. Am Ehrenmal wurde ein Kranz niedergelegt. Das Gedenken sprach Söllingens Ortsvorsteher Tilo Reeb. Pfarrer Norbert Gantert (Evangelische Kirchengemeinde und Thomas Maier (Katholische Kirchengemeinde) beteten am Ehrenmal. Der Chor „Modern Voices“ Pfinztal und der Posaunenchor Söllingen begleiteten die Gedenkfei-er.

Text: Emil Ehrler





Zurück