Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 24.10.18 , gültig bis Mi. 31.10.18

Kirchweih in Berghausen und Wöschbach

Berghausen und Wöschbach feiern Kerwe mit viel Musik und Bimmelbahn

Wenn es aus allen Ecken köstlich duftet und eine fröhliche Stimmung in der Dorfgemeinschaft das übrige tut, dann ist Kerwe. In Berghausen und Wöschbach war das früher schon so. Die Beteiligung hat sich sogar noch verstärkt, was in dem merklich verbesserten Angebot zum Ausdruck kam.
Als Motoren und Organisatoren erweisen sich die Ortsverwaltungen und der Gewerbeverein Pfinztal, dessen Mitgliedsbetriebe mit offenen Geschäften mitmachen. Damit die drei Kilometer voneinander getrennten Pfinztaler Ortsteile zum freudigen Anlass gut verbunden sind, pendelte ein „Kerwe-Bimmelbähnle“ hin und her.
Längst ist die Kerwe in Berghausen eine über den alten Ortsetter verteilte dezentrale Veranstaltung. Rund um die Kulturhalle am Traditionsplatz für Karussell und Süßwarenstand wurde ebenso Programm geboten wie am Bahnhofsplatz, in dre Brück- und Karlsruher Straße sowie an der Wöschbacher Straße. Insgesamt lockten 24 Adressen die Besucher bei bestem Herbstwetter. Der Turm der Martinskirche konnte sogar bestiegen und ein letztes offenes Eis geschleckt werden. Mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel erinnerte man an den Ursprung der Kirchweih.
Allem voran ging die Eröffnung mit Ortsvorsteher Edelbert Rothweiler, Bürgermeisterin Nicola Bodner und dem Gewerbevereinsvorsitzenden Steffen Hauswirth. Das gleiche Prozedere dann 30 Minuten und eine Bimmelbahnfahrt später in Wöschbach, wo sich Ortsvorsteher Gebhard Oberle hinzugesellte.
Damit es nicht allein bei Worten zum Kerwestart blieb, gab es obendrein Blasmusik durch die Kapellen des Musikvereins „Freundschaft“ Berghausen und des „Frohsinn“ Wöschbach.
In Wöschbach entlang der Wesostraße luden 14 Örtlichkeiten die Kerwebesucher ein, obendrein gab es ein Gewinnspiel. Wem der Kerwetrubel zu groß wurde, der konnte an einer herbstlichen Ortsrand- und Gewannwegewanderung mit dem Obst- und Gartenbauverein Berghausen teilnehmen. An deren Abschluss gab es „Kartoffel-Filzel mit Kraut oder Endiviensalat, Zwiebelkuchen und neuem Wein“ beim Verein – ein typisches Kerwe-Essen.

Gruppenbild mit Gästen der Eröffnung der Kirchweih mit Verkaufsoffenem Sonntag in Berghausen vor dem neuen Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Pfinztal

Der Musikverein spielt bei der Eröffnung der Kirchweih in Wöschbach mit Bürgermeisterin Nicola Bodner, dem Ortsvorsteher von Wöschbach Gebhard Oberle, seinem Kollegen aus Berghausen Edelbert Rothweiler und Steffen Hauswirth, dem 1. Vorsitzenden des Gewerbevereins Pfinztal.





Zurück