Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 05.12.18 , gültig bis Mi. 12.12.18

Zu Beginn der Adventszeit ein Treffpunkt für alle – der Pfinztaler Weihnachtsmarkt

„Hier gibt es immer was zu tun“, sagt Roland Härer und streut das Stroh in die große Weihnachtskrippe damit das Jesuskindlein weich liegt. Zusammen mit Jutta Maier in der Funktion als Leiter des Pfinztaler Weihnachtsmarkts ist er für dessen Vorbereitung und Ablauf zuständig. Zum 31. Mal veranstaltete die Gemeinde Pfinztal traditionell am Wochenende, wenn am Adventskranz die erste Kerze brennt, ihren Weihnachtsmarkt im Schulzentrum in Berghausen. Insgesamt beteiligten sich 43 Aussteller-/innen, dazu neun kulinarische Adressen sowie Formationen, die vokal und instrumental das zweitägige Geschehen bereicherten. Nicht zu vergessen der Nikolaus, der sich gleich mehrfach mit einem gefüllten Geschenkesack ein Stelldichein gab. Im Schulgebäude konnten die Besucher ein breit gefächertes Warenangebot erleben. Verschiedenste Geschenkideen, Holzarbeiten, Kunstobjekte, Schmuckkreationen, Floristik, allerlei Basteleien und natürlich viele auf die Advents- und Weihnachtszeit abgestimmte Accessoires lockten zum Kauf.

Überall, und dazu zählte auch der integrierte Kunsthandwerkermarkt, gab es etwas für den individuellen Geschmack. Überhaupt dient der Pfinztaler Weihnachtsmarkt nicht nur als kreativer Anreiz, sondern auch als Treffpunkt für Klein und Groß, Jung und Alt mit passend abgestimmten ergänzenden Mitmachangeboten. 

Der Besucher-Tenor „Wir besuchen gerne den Pfinztaler Weihnachtsmarkt, der in seiner Gesamtheit heimelig wirkt und viel Charme ausstrahlt“ zollte ein uneingeschränktes Lob. Zur offiziellen Eröffnung am Samstag bei zwölf Grad Luftemperatur und trockenem Wetter – am Sonntag waren es dann bei regnerischem Wetter erneut zwölf Grad - herrschte bereits großer Andrang. Gemeindeoberhaupt Nicola Bodner wie auch Berghausens Ortsvorsteher Edelbert Rothweiler brachten ihre große Freude ebenso zum Ausdruck wie Dank an die Aussteller und Mitmacher. Den Besuchern galt der Wunsch auf einen großen Spaßfaktor, verbunden mit dem Hinweis „Wer noch kein Geschenk zu Weihnachten hat, der wird auf dem kleinen aber feinen Pfinztaler Weihnachtsmarkt sicherlich fündig.“

Erfreulich zu beobachten war, dass viele von auswärts die beiden nahegelegenen Stadtbahnhaltestellen „Bahnhof“ und „Am Stadion“ nutzten, um zum Pfinztaler Weihnachtsmarkt zu gelangen.





Zurück