Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Di. 16.04.19 , gültig bis Mi. 24.04.19

Blutspenderehrung in Wöschbach

Die Ortsverwaltung Wöchbach und der DRK-Ortsverein Wöschbach ehrten verdiente Blutspender. Der stellvertretende Ortsvorsteher Albert Kraft nannte die beispielhafte Opferbereitschaft von Blutspendern eine Hilfe auf Gegenseitigkeit, die von einer verantwortungsbewussten und vorbildlichen Haltung zeuge. Für den Ehrenvorsitzenden des DRK-Ortsvereins, Reinhard Hurst, sind die Blutspender Menschen, die freiwillig und gerne etwas tun und das aus Überzeugung.  In Wöschbach gibt es seit 1968 Blutspendeaktionen. Die nächste findet am 29. April in der Mehrzweckhalle statt. Dann wird der 7 000. Blutspender erwartet. Die Zahl der Blutspender ist zwar rückläufig, dafür aber die Zahl der Erstspender respektabel. Deshalb bedürfe es Vorbildern - wie die geehrten, sagte Hurst. Für 125-maliges Blutspenden erhielten die Großcousins Markus Laux und Jürgen Lehmann Urkunde und Ehrennadel mit goldenem Eichenkreuz des Blutspendedienstes Baden-Württemberg/Hessen, dazu von der Ortsverwaltung Urkunde und Präsent und vom DRK-Ortsverein ebenfalls ein Geschenk. Markus Laux begann vor 30 Jahren mit dem Blutspenden und kann, Gesundheit vorausgesetzt, dies noch 22 Jahre tun. Jürgen Lehmann kam vor 45 Jahren zum Blutspenden und hat noch acht Jahre die Möglichkeit Blut zu spenden. In derselben Weise belohnt wurde Claudia Oberle-Beinhauer, die zehn Blutspenden vorweisen kann.

Text: Emil Ehrler





Zurück