Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 04.07.18 , gültig bis Mi. 11.07.18

Startschuss zum Gemeindeentwicklungsplan – Bringen Sie Ihre Ideen ein!

Wie soll sich Pfinztal in den nächsten 15 Jahren entwickeln? Welche Themen sind besonders wichtig? Wo gibt es Verbesserungsbedarf? – Mit diesen Fragen wird sich die Gemeinde Pfinztal in den nächsten Monaten intensiv auseinandersetzen. Zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern soll ein nachhaltiges Zukunftskonzept für die Gemeindeentwicklung erarbeitet werden. Projektauftakt ist am 19. Juli, ab 18.00 Uhr, in der Räuchle-Halle in Söllingen. Die gesamte Bürgerschaft ist dazu herzlich eingeladen!

Gemeindeentwicklungsplan:

Warum überhaupt?

Städte und Gemeinden in Deutschland stehen vor vielfältigen Herausforderungen: der demografische Wandel, die Anforderungen an den Klimaschutz, die Sicherung der Infrastruktur, aber auch die Veränderungen im Einkaufsverhalten, um nur einige zu nennen. Die Gemeinde Pfinztal stellt sich diesen Herausforderungen aktiv. Für eine zukunftsgerichtete Stärkung und Weiterentwicklung Pfinztals erarbeitet die Gemeinde deshalb in den nächsten zwölf Monaten den Gemeindeentwicklungsplan „Pfinztal 2035: Zukunft gemeinsam gestalten“. Fachlich begleitet wird das Projekt von der imakomm AKADEMIE GmbH – Institut für Marketing und Kommunalentwicklung aus Stuttgart und Aalen. Ziel des Projekts ist es, zusammen mit verantwortlichen Akteuren und der Bürgerschaft eine gemeinsame Vision für die Zukunft der Gemeinde Pfinztal zu erarbeiten und diese mit konkreten Maßnahmen umsetzbar zu machen.

 
Beteiligungsmöglichkeiten für die Bürgerschaft

Der Gemeindeentwicklungsplan ist kein „Gutachten von außen“. Vielmehr soll von Anfang an die gesamte Bürgerschaft aktiv in den Prozess eingebunden werden.  Im Laufe des Prozesses wird es vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten geben, u.a. eine öffentliche Auftakt- und Abschlussveranstaltung, jeweils eine Zukunftswerkstatt in jedem Ortsteil sowie einen Online-Briefkasten für Ideen und Anregungen. Hinzu kommen weitere, zielgruppenspezifische Veranstaltungen (für Jugendliche, für Unternehmen usw.). Eine ca. 30-köpfige Projektgruppe mit Vertreter/innen sämtlicher Interessensgruppen – quai als Querschnitt der Gemeinde – wird den Prozess als zentrales Steuerungsorgan begleiten.

Große Auftaktveranstaltung am 19. Juli 2018

Der offizielle Startschuss zum Gemeindeentwicklungsplan „Pfinztal 2035“ fällt am 19. Juli 2018 im Rahmen einer öffentlichen Auftaktveranstaltung. Beginn ist um 18:00 Uhr in der Räuchle-Halle in Söllingen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen! Es erwartet Sie ein geselliger und informativer Abend rund um das Thema Gemeindeentwicklung. An verschiedenen Stationen haben Jung und Alt die Möglichkeit, sich über das anstehende Projekt zu informieren und erste Ideen für die Zukunft der Gemeinde Pfinztal einzubringen. Auf großformatigen Ortsplänen kann Pfinztal von oben betrachtet werden, unter dem #Pfinztal2035 gibt es eine Schnappschuss-Foto-Box für Jugendliche und auch die Kleinsten können ihre Wünsche beim „Malen mit Pfinzi“ zum Ausdruck bringen. Zum Ablauf: Einlass ist ab 18.00 Uhr, um 18.30 Uhr wird es ein Grußwort der Bürgermeisterin und der imakomm AKADEMIE mit Vorstellung des Projektes geben – umrahmt von einem unterhaltsamen Rahmenprogramm örtlicher Vereine. Im Anschluss an diesen kurzen „offiziellen Teil“ besteht ab etwa 19:00 Uhr ausreichend Möglichkeit für Gespräche und geselliges Beisammensein. Mit einem kleinen Imbiss und Getränken ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Kommen Sie vorbei und sprechen Sie mit – Es geht um die Zukunft Ihrer Gemeinde!

Ihr Ansprechpartner: Erarbeitet wird das Konzept von der imakomm AKADEMIE GmbH aus Aalen und Stuttgart. Auf Seiten der Gemeindeverwaltung Pfinztal wird das Konzept betreut von Christian Bauer. Bei Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte an: Christian Bauer, Tel.: 07240 62-112, E-Mail: c.bauer@pfinztal.de





Zurück