Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 12.06.19 , gültig bis Mi. 19.06.19

Was können Einwohnerinnen und Einwohner unserer Gemeinde im Wertstoffhof der Gemeinde gebührenfrei abgegeben?

Bitte beachten Sie unsere geänderten Öffnungszeiten seit dem 06.08.2018!

Montag 14.00 bis 17.00 Uhr

Mittwoch 13.00 bis 16.00 Uhr

Samstag 09.00 bis 15.00 Uhr

 

Elektrogeräte (L 50x B 50x T 50x cm)

Annahme von: Haushaltskleingeräten, Unterhaltungselektronik, Computer und Telekommunikationsgeräten, Elektrogeräten (ohne Batterie), Lampen (ohne Leuchtmittel), Röhrenbildschirmen, Fernsehgeräten, Computerbildschirmen, Flachbildschirmen. Keine Annahme von: Haushaltsgroßgeräten, Kühl- und Gefrierschränken, Waschmaschinen, Nachtspeicheröfen. Elektroaltgeräte mit fest verbauter Batterie (L 50x B 50x T 50x cm). Annahme von: Tablets, Navigationsgeräten, Rasierapparaten, elektr. Zahnbürsten, andere Haushaltskleingeräte mit fest verbauten Batterien. Leuchtmittel: Annahme von: Energiesparlampen, LED Lampen, Kompakt-Leuchtstofflampen, Leuchtstoffröhren. Batterien: Annahme von: kleinen Batterien, großen Batterien

Altpapier

Annahme von: Schreib,- Kopier- und Druckpapier, Zeitungen und Zeitschriften, Prospekten, Büchern und Katalogen, Papierstreifen aus Aktenvernichtern. Keine Annahme von: Aktenordnern, Fotopapier, Tapeten, Backpapier, Hygienepapieren.

Kartonagen, Pappe und Styropor

Annahme von: Kartonagen, Pappschachteln, Wellpappe, Papprollen und Versandrohren, sowie sauberem Verpackungsstyropor. Keine Annahme von: Verbunden, Pappgeschirr, Luftkissen

 

Metallschrott

Annahme von: Eisen- und Stahlschrott, Buntmetallen (z.B. Kupfer oder Aluminium), Fahrrädern, Heizkörpern, Motoren (ohne Betriebsmitteln). Keine Annahme von: Bauschaumkartuschen, Spraydosen, Gasflaschen, Feuerlöschern, Gehäusen von Nachtspeicheröfen

 

Altholz

Annahme von: unbehandelten Brettern und Holzschnitzeln, Spanplatten, Holzmöbeln, Paletten und Transportkisten, Innentüren und Zargen, Dielen und Parkett. Keine Annahme von: Imprägniertem Holz (z.B. Bauholz), Dachsparren oder Dachbalken, Holz aus dem Außenbereich wie Gartenmöbeln oder Zäunen, Holzimitaten wie Laminat, Möbeln mit Stoffbezügen, Polstermöbeln, Flechtmöbeln, Holztüren mit Glaseinsatz.

 

Grünabfälle

Annahme von: Reisig (getrennt von sonst. Gartenabfällen), Laub, Ästen, Zweigen, Gras, abgestorbenen Pflanzen

Achtung, Äste und Zweige dürfen im Durchschnitt nur bis zu max. 8 cm dick sein!

 

Verwertbarer Bauschutt

Annahme von: Fliesen, Keramik, Ziegeln und Mauerwerk, Zier- oder Pflastersteinen, ausgehärtetem Beton. Keine Annahme von: Bauschutt mit Teer- und Bitumenhaftungen, Schamottesteinen (z.B. aus Kaminen und Nachtspeicheröfen), Asbestzement, Asbestplatten, Eternit, Putz, Mörtel auf Gipsbasis, gemischte Baustellenabfälle (Folien, Gips, Styropor, Holzreste), Ytong, Faserplatten. Achtung pro Öffnungstag bitte nur 50 l (5 Baueimer) Bauschutt anliefern!

Außerdem keine Annahme von: Reifen, Restmüll, Problemstoffen, Erdaushub, Glas

Bei allen Anlieferungen auf dem Wertstoffhof ist zu beachten, dass nur haushaltsübliche Mengen angenommen werden. Die Anlieferung von vermischtem Material ist nicht zulässig, d.h. die Abfallarten müssen getrennt voneinander abgegeben werden. Ebenso werden nur Abfälle (wie oben beschrieben, kein Restmüll) von Privatkunden aus dem Landkreis Karlsruhe entgegengenommen. Bitte auch keine Abfallsäcke oder Ähnliches außerhalb der Öffnungszeiten vor dem Tor beim Wertstoffhof abstellen.





Zurück