Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Mi. 12.06.19 , gültig bis Mi. 19.06.19

Kinderschutz in der Jugendarbeit – Unterstützung bei der Erarbeitung eines Schutzkonzeptes

In Kooperation mit der Gemeinde Pfinztal  und dem Jugendamt des Landkreises

Referentin:  Luisa Hafner, Erziehungswissenschaftlerin (B.A), Fachstelle „Kein Missbrauch!“ Karlsruhe

Die Kinder- und Jugendarbeit stellt einen Ort des gelebten Miteinanders dar. Sie bietet zahlreiche Begegnungen und vielfältige Aktivitäten in gleichaltrigen wie in generationenübergreifenden Altersgruppen. An diesen Orten sollen sich Kinder und Jugendliche ohne ihre Eltern aufhalten und wohlfühlen können. Leider bietet dieser persönliche, vertrauensvolle Umgang aber auch das Setting, von dem Täter profitieren können. Studien weisen darauf hin, dass jedes vierte bis fünfte Mädchen und jeder zehnte bis zwölfte Junge von sexualisierter Gewalt betroffen ist. Die Täter stammen dabei zu 75 % aus dem sozialen Nahraum und sind aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis, sind Familien- oder eben auch Vereinsmitglieder. Rein statistisch gibt es demnach Betroffene in allen Kinder- und Jugendgruppen. Der Workshop zeigt auf, dass Hinschauen der richtige Weg ist. Ein nachhaltiges Schutzkonzept ist die Grundlage für verantwortungsvolles Handeln und ein Qualitätsmerkmal der eigenen Organisation. Die Aufbauschulung vertieft die Inhalte des Informationsabends „Prävention von sexualisierter Gewalt“ und gibt praktische Hilfestellung beim Thema Schutzkonzept.

Folgende Fragen werden behandelt: Wie kann ich Kinder und Jugendliche grenzachtend betreuen? Wer kann was zu welchem Zeitpunkt und auf welcher Ebene tun, um die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen in der eigenen Organisation zu erhöhen? Was sind die ersten Schritte eines nachhaltigen Schutzkonzeptes? Wo kann ich selbst ansetzen? Wer unterstützt mich dabei? Der Workshop findet an zwei aufeinander aufbauenden Abenden statt. Er lebt von Praxisbeispielen, Diskussionen und Beteiligung. Teilnehmen können jeweils max. 20 Personen. Termin: Dienstag, 25.06. und 02.07.2019, Zeit: 18.30 – 21.30 Uhr, Ort: Pfinztal-Wöschbach, Feuerwehrhaus, Wesostr. 154. Kosten tragen die Veranstalter. Anmeldung bis spätestens Fr., 21.06. Kreisjugendring, Kreisjugendring e.V. Landkreis Karlsruhe, Tunnelstr. 27, 76646 Bruchsal, Tel. 07251 3020425, Fax 07251 3020426, E-Mail info@kjr-ka.de





Zurück