Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Do. 13.09.18 , gültig bis Mi. 19.09.18

Gemeinsam älter werden in Pfinztal

Themenreihe: Herausforderung Demenz

Es ist nicht neu, dass der Anteil der älteren Menschen in unserer Gesellschaft stetig zunimmt. Dies wird uns alle noch vor vielfältige Herausforderungen stellen. Der Slogan „Gemeinsam älter werden in Pfinztal“ soll zum Ausdruck bringen, dass dieses Thema uns alle angeht. Bereits im Frühjahr dieses Jahres haben wir uns dem Thema „Demenz“ angenommen, das nun im Herbst fortgesetzt wird. Wir laden Sie zu den Veranstaltungen herzlich ein, die von unserem „Pfinztaler Aktionsbündnis“ organisiert werden.

Montag, 8. Oktober, 19:00 Uhr: „Oma und Opa werden so wunderlich“. Mit Kindern über Demenz reden

Die Kinderfrage „Und warum?“ kann Eltern zunächst ratlos machen. In Bilder- und Kinderbüchern wird dieses Thema aufgegriffen. Sie sind ein hervorragender Anlass zum Sprechen über die Krankheit und die möglichen Veränderungen von vertrauten Personen. Das komplexe Thema „Demenz“ wird anhand weniger Merkmale dargestellt, um die Erkrankung fassbarer zu machen – oft in einem „Vorher/Nachher“- Vergleich einer Person. Das laute Vorlesen der Bücher bietet einen Raum für eigene Emotionen sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Das kann manchmal sogar zu einer Veränderung der Einstellung der Erwachsenen gegenüber der erkrankten Person führen. Vortrag von Andrea Germann, Zentrum für Altersforschung Heidelberg. Selmnitzsaal der Neuen Ortsmitte Berghausen, Karlsruher Str. 84.

9. bis 11. Oktober

Tage der „Offenen Tür“ im „Haus Sonneneck“ (AWO) in Pfinztal-Wöschbach, Wesostr.4

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 19:00 Uhr

Fahrsicherheit im Alter. Selbstständiges Autofahren bedeutet für viele Unabhängigkeit und die Chance, an vielerlei Aktivitäten teilhaben zu können. Altersveränderungen oder eine beginnende Demenz könnten zu einer Gefährdung für sich und andere werden. Deshalb ist es sinnvoll, mit zunehmendem Alter selbstkritisch seine „Fahreignung“ im Blick zu haben. Vortrag von Dr. Fässler, Facharzt für Neurologie. Haus Bühlblick, Diakoniestr. 4, Pfinztal-Söllingen

Den Flyer mit Informationen und weiteren Veranstaltungen erhalten Sie bei der Gemeinde.





Zurück