Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Di. 08.01.19 , gültig bis Mi. 16.01.19

Adventssingen auf dem Rokycanyplatz

Kleinsteinbacher Kulturvereine und Schüler musizieren gemeinsam


Es geht in jedem Jahr ein banger Blick gen Himmel im Vorfeld des traditionsreichen Adventssingens und -spielens auf dem Rokycany-Platz, betonte für die Organisatoren Arbeitergesangverein „Eintracht“-Vorsitzender Gisbert Hagmaier bei seiner Begrüßung. „Es soll wenigstens trocken bleiben“, hoffte er. Einladend war das Wetter nicht, bei Temperaturen kurz über dem Nullpunkt, und von Winterzauber, wie man es sich wünschte, keine Spur. Aber dennoch waren wieder viele der Einladung gefolgt, um zusammen mit den Sängerinnen und Sängern des gemischten Chores der „Eintracht“, den Instrumentalisten des Musikvereins und den singenden Kindern der Grundschule den adventlich-weihnachtlichen Weisen zu lauschen und auch mitzusingen. Mit erfrischendem, belebendem Gesang hat der Grundschulchor unter Leitung von Doro Münzenmaier und Angelika Veith einleitend für Weihnachtsstimmung gesorgt. Den Dank an die Mitwirkenden verband Ortsvorsteherin Barbara Schaier, auch im Namen des Ortschaftsrats, mit dem Wunsch für eine gesegnete Weihnachtszeit und Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Frieden im neuen Jahr. Bürgermeisterin Nicola Bodner schloss sich in ihrem kurzen Grußwort diesem Ausblick an. „Gott ist durch das Jesuskind im Kommen“, stellte Pfarrer Lothar Mößner heraus. Letztmals unter der Leitung von Markus Gerstner – der MVK vollzieht gerade einen Stabwechsel im Dirigentenamt zu Frank Langguth – intonierten die Bläserinnen und Bläser winterliche Musik.  Ausgesprochenes Pech hatten die Sängerinnen und Sänger des AGV unter Leitung von Katja Kautz, denn just zu ihrem Einsatz öffneten sich die Himmelsschleusen. Sie hielten aber tapfer durch und stimmten Weihnachtslieder an.
Text: Karl-Heinz Wenz





Zurück