Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Allgemeines/Sonstiges | Mitteilung vom Di. 14.05.19 , gültig bis Mi. 22.05.19

Der Rohrleitungsbau in der Wöschbacher Straße beginnt!

Im Rahmen der Neuorientierung des Entwässerungssystems muss auch in nicht unerheblichem Umfang in die Wöschbacher Straße eingegriffen werden. Dort sollen großkalibrige Rohre der öffentlichen Abwasserbeseitigung, aber auch etwas geringer dimensionierte Trinkwasserleitungen neu verlegt werden.

Baubeginn soll am 3. Juni 2019 sein. Die Dauer der Baumaßnahme an der Wöschbacher Straße wird auf fünf Wochen prognostiziert. Angefangen wird im Bereich der Einmündung „Steigstraße/Wöschbacher Straße“. Die Baustelle soll sich dann abschnittsweise Richtung Süd-Osten bewegen. Über einen Zeitraum von rd. drei Wochen kann der motorisierte Verkehr unter Einbeziehung von Baustellenampeln durch das jeweilige Baufeld geführt werden. Im Bereich der Einmündung „Wöschbacher Straße/Brunnenstraße“ muss jedoch als Folge des Abrisses eines dort unterirdisch befindlichen Regenüberlaufs die Wöschbacher Straße für 14 Tage voll gesperrt werden. In dieser Zeit werden Umleitungsstrecken über die Finkenstraße (in Richtung Nordwest) sowie über die Brunnenstraße und den landwirtschaftlichen Weg „Am Heulenberg“ (Richtung Südost) ausgeschildert werden. Die Zufahrt zu den Einkaufsmärkten, dem Ärztezentrum und dem Mall-Herlan-Gelände ist trotz Vollsperrung von der Steigstraße her möglich. Da es sich vorliegend um eine sehr komplexe Maßnahme handelt (möglichst weitgehende Aufrechterhaltung des Verkehrs), wird die Verkehrsführung im Baustellenbereich insgesamt elf Mal zu verändern sein. Baustellenbeschilderung und Ausweisung der Umleitungsstrecken erfolgen in enger Absprache mit dem Landratsamt Karlsruhe als untere Verkehrsbehörde und dem Polizeipräsidium Karlsruhe.

Die Taktung der elf Bauabschnitte kann auf der Homepage der Gemeindeverwaltung eingesehen werden. Diese wird stets aktualisiert. Die Verwaltung macht insbesondere darauf aufmerksam, dass es sich empfiehlt, gerade die Anlieferung größerer Partien an Gütern frühzeitig mit der Bauleitung abzustimmen.Dies empfiehlt sich im Besonderen beim privaten Bereich im Hinblick auf Heizöllieferungen oder die Disposition von Möbelwagen.  Die bauausführende Firma Uhrig hat die Baustelle latent mit einem Polier, der als „akuter“ Ansprechpartner zu Verfügung steht, stets besetzt. Die Bauleitung ist dem Ingenieurbüro BAMI-Ingenieure übertragen (Tel. 07232-79646, E-Mail: info@bami-ingenieure.de). Im Ortsbauamt der Gemeinde Pfinztal sind die Herren Münch (Tel. 07240 62-210, E-Mail: j.muench@pfinztal.de) und Pöschl Tel. 07240 62-215, E-Mail: m.poeschl@pfinztal.de) Ansprechpartner. Die Firma Uhrig wird sich bauabschnittsweise mit den davon betroffenen gewerblichen Anliegern frühzeitig abstimmen und ein enges Austauschverhältnis suchen. Unabhängig davon wollen sich, wann immer eine Beeinträchtigung der gewerblichen Zulieferung und Abfuhr unpassend ist, die betroffenen Firmen möglichst frühzeitig mit dem Ingenieurbüro bzw. dem Rathaus in Verbindung setzen, um Behinderungen auf ein Mindestmaß zu beschränken. Da es sich um Kanalisationsmaßnahmen in schwierigem Untergrund handelt, kann es durchaus sein, dass Starkniederschläge den Bauablauf beeinträchtigen oder gar temporär zum Erliegen bringen. Von daher ist es wichtig, dass die Anlieger der Wöschbacher Straße sich über die Homepage oder durch direkte Nachfrage bei der Gemeinde über den Fortgang der Maßnahme, soweit es für sie von Bedeutung ist, informieren. Die Gemeindeverwaltung bittet um Kenntnisnahme und um Verständnis.





Zurück