Gemeinde Pfinztal · Hauptstr. 70 · D-76327 Pfinztal · Tel. 07240 62-0 · Fax 07240 62-199 · info@pfinztal.de · www.pfinztal.de

A+   Vollversion   Light-Version   Hilfe


Branchenverzeichnis Pfinztal

Aus dem Mitteilungsblatt


Kategorie: Musik/Kunst/Kultur | Mitteilung vom Mi. 07.02.18 , gültig bis Mi. 14.02.18

Auch bei den Senioren bebte der Saal - Fastnacht beim Söllinger Altenwerk

Im katholischen Gemeindezentrum an der Hebelstraße herrschte eine lustige Narrenschar. Das Altenwerk der Katholischen Kirche hatte in Söllingen hatte keine Kosten und Mühen gescheut und ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Schunkeln war Trumpf, die alten Faschingshits, gespielt von der Ein-Mann-Kapelle Ralf Leutmann, wurden laut mitgesungen. Mit Reinhilde Langer an der Spitze und der Mitarbeit von Barbara Liebling, Magdalene (Leni) Buckow, Irene Lysko, Ana Mall und Margit Mutschler wurden die Gäste faschingsgerecht unterhalten. Das Quintett stand gemeinsam oder abwechselnd im Rampenlicht, sorgte für Kurzweil, viele Lacher und Heiterkeit pur. Die Nummern titelten „Die gewonnene Urlaubsreise“ nach Kastilien, „Die Gemüsefrau“, als lustige Vernehmung auf dem Polizeiposten Pfinztal, „Die Alkoholgegnerin“ und deren Kampf gegen den gefährlichen Volksfeind sowie „die Schönheitskönigin“ mit der zweiten Mal eigens aus Schneizlreuth (immerhin 350 Kilometer entfernt) aus dem tiefsten Bayern angereisten gekürten Dorfgrazie. Im Gemeinschaftschor ließ man „Das Hemd“ hochleben und zur Melodie des von 1974 stammenden Evergreens „Theo, wir fahr´n nach Lodz“ hatte man einen „Rollator-Tanz“ aufs Parkett gelegt.



Zurück